2018 steht unter einem guten Stern

Sternträgerin Linda wird auf Händen getragen. Maria, Elena, Lilly und PGR Ronald (v.l.). RS-Foto: Weber

Viele kleine Schritte führen zu großem Ziel

„Neue Wege beschreiten. Lebenswerte Zukunft für alle Menschen.“ Diese Zeilen stehen auf dem Prospekt der Sternsinger. Große Vorhaben, aber ein großes Ziel erreicht man auch durch viele kleine Schritte. Die Sternsinger sammelten heuer für Nicaragua.

Engagierte Ministranten und Kinder der Jungschar gingen drei Tage lang in Reutte für den guten Zweck von Haus zu Haus. Acht Gruppen baten um Einlass und wurden auch meist erwartet und herzlich willkommen geheißen.

Für die Benachteiligten. Die Sternsinger bringen die Botschaft von Solidarität und Nächstenliebe in die Häuser. Über 85.000 Kinder und Jugendliche der Katholischen Jungschar setzen sich im Rahmen der Dreikönigsaktion für benachteiligte Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika ein. Die Spendengelder werden hauptsächlich für Schul- und Berufsausbildung verwendet. Mit ihren Liedern und Gedichten wünschen sie den Menschen ein gesegnetes neues Jahr. Der Weihrauchduft erinnert an Weihnachten, das Fest der Liebe. Die Kinder bitten für andere und hoffen, dass der Funken der Nächstenliebe überspringt.

Zielgerichtet. Trockenheit und andere Naturkatastrophen bedrohen das Leben vieler Menschen, denen ein besseres und gerechteres Leben ermöglicht werden soll. Die Partnerorganisationen Cecim und Funarte helfen Jugendlichen bei der Berufsausbildung. Sie kooperieren mit lokalen Unternehmen und sichern viele Arbeitsplätze. Funarte setzt sich für Bildung und Umweltschutz ein, damit die Kinder Alternativen zu ihrem Leben in Armut entwickeln können. Das Hilfswerk der Katholischen Jungschar garantiert den wirksamen Einsatz aller Spenden.

Von Michaela Weber

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.