Bausaison eingeläutet

Reinhard Schretter, Franz Thurner und Thomas Spannagl (v.l.) beim traditionellen Betonhuangart.Foto: Wolfgang Lackner

Schretter & Cie lud zum 22. Betonhuangart

Beste Stimmung ob der ausgezeichneten Beschäftigungslage und ausgesprochen guter Besuch herrschten im urigen Ambiente des Kellergewölbes auf Schloss Büchsenhausen beim bereits 22. Schretter & Cie Betonhuangart. Auf Einladung der Geschäftsleitung gaben sich zahlreiche maßgebliche Persönlichkeiten der Baubranche aus Tirol, aber auch aus benachbarten Ländern die Ehre.

„Die anhaltend gute Baukonjunktur – dank großer Infrastrukturprojekte und zahlreicher Hochbauprojekte – sorgt für eine allgemein gute Beschäftigungslage in der Bauwirtschaft. Beton mischt durch seine hervorragenden Eigenschaften beispielsweise als Energiespeicher – aber auch durch laufende Produkt-innovationen – kräftig mit“, freute sich Dr. Reinhard Schretter, der auch sein Unternehmen, dank der im Vorjahr begonnenen strategischen Partnerschaft mit der Schwenk Zement KG mit Sitz in Ulm (die RUNDSCHAU berichtete), noch konkurrenzfähiger aufgestellt sieht. Der stimmungsvolle Abend wurde vom Andreas Gilgenberg Jazz-Trio umrahmt.

Erster Höhepunkt der Bausaison. Für Schretter & Cie ist die traditionsreiche Veranstaltung in Büchsenhausen ein wichtiger ers- ter Höhepunkt im Geschäftsjahr.