Erfolgreicher Liederabend des Liederkranz Vils

Zum Schluss stellten sich alle zu einem „Mannschaftsfoto”. RS-Fotos: Claus

Das Publikum genoss den bunten Liederreigen im Stadtsaal

Zu einem gemütlichen Liederabend hatte der Liederkranz Vils seine Gäste in den Stadtsaal eingeladen und das wurde es dann auch.

Obmann Christian Strigl begrüßte vor vollem Haus die Zuhörer und mit dem abwechslungsreichen musikalischen Repertoire, das die Sänger um Chorleiter Klaus Dürr servierten, war gute Unterhaltung garantiert.
„Ganz besonders begrüße ich heute unsere ‚Ehrengäste’ – die ehemaligen Sänger unseres Vereins“, sagte Strigl und fügte schmunzelnd hinzu „mit eurem Zuwachs schraubt sich der Altersdurchschnitt im aktuellen Chor heute um mindestens fünf Jahre.“ Nach den ersten drei gemeinsam gesungenen Liedern (Kemmt lei eina in die Stub’n, Sonntag ist’s und Heimat) stellte er fest: „Einmal Sänger – immer Sänger“ und sagte: „Ihr habt noch nichts verlernt.“ In der Folge wechselten sich die aktuellen Sänger und der große Gesamtchor immer wieder ab und brachten ihre „Liablingsliedla“ (Wein, s’Zeisele, La su) und „Gassenhauer“ unters Publikum. Mit seinem erstmals veranstalteten „Vilser Liederabend“  haben die Sänger, dem vielfachen Beifall nach zu urteilen, den Geschmack ihrer Gäs-te getroffen und eine Wiederholung wäre bestimmt gewünscht.
Der Liederkranz Vils wurde 1930 gegründet; man hat sich von damals bis heute die Pflege des heimatlichen Liedes und der heimatlichen Musik sowie die Förderung und Festigung österreichischen – besonders des tirolerischen – Volksbewusstseins und die Wahrung und Erhaltung unserer wertvollen Kulturgüter zum Ziel gesetzt. Die Chorleiterstelle nahm der damalige Oberlehrer Alois Lutz ein, die Obmannstelle bekleidete Franz Keller. In den nunmehr knapp 90 Jahren des Vereinsbestehens betei-ligten sich die Mitglieder des Liederkranzes Vils an verschiedenen Festen im In- und Ausland und führten zahlreiche Ausflüge und diverse Veranstaltungen durch. Dazu zählen nicht nur die bereits traditionellen Muttertagskonzerte und das Fest „Vils trägt Tracht“, sondern auch kirchliche Veranstaltungen wie Messen und Prozessionen.
Aufgrund der fleißigen Probenarbeit hat der Männerchor ein beachtliches musikalisches Niveau erreicht, das auf Kameradschaft, Fleiß und Freude am Gesang aufbaut. Durch funktionierendes Vereinsleben und nicht zuletzt durch das Liedgut, das fast alle Musikrichtungen umfasst, gelingt es dem Liederkranz immer wieder, auch wenn es immer schwieriger wird, junge Sänger für den Verein zu begeistern. So besteht der Verein heute aus rund zwanzig Sängern, die ihre Interessen in der Vereinsleitung und im Tiroler Sängerbund gewahrt sehen.

Von Uwe Claus

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.