Gelungenes Gruseln

Gebrüll, Schellengeläut, Ruten und Fackeln gehören zur Ausstattung der grausigen und dennoch geliebten „Kathreinelar“. RS-Foto: Parth

Sautner „Kathreinelar“-Lauf 2017

Die seit zwei Jahren „neue“ Location außerhalb des Dorfzentrums im Eventgelände Kalkofen beim Sportplatz hat sich endgültig bewährt: Vergangenen Samstag hielten die Sautner „Kathreinelar“ einen fulminanten Umzug ab.

Von Thomas Parth

Ein Böllerknall verkündete den Beginn des traditionellen Laufs. Zunächst blieb die Beleuchtung an, als die ersten zotteligen Gestalten Richtung Publikum liefen. Die Spannung stieg bei „Lichtausfall“, bis endlich die Fackeln und Feuer der „Kathreinelar“ die Nacht im Sautner Forchet erhellten. Kinderfreundlich ließen sich die gehörnten Gesellen anfassen und am Ende gab es Geschenke für alle.