Generalversammlung

Symbolisch vollzog Dr. Manfred Pfeifer (r.) mit der Schlüsselübergabe für die Reuttener Hütte den Wechsel im Vorstand an Dr. Helmut Leuprecht. RS-Foto: Claus

Alpenverein ehrte viele langjährige Mitglieder

 Es wurde eng im Blauen Saal des Hotels „Goldener Hirsch”, als Vorsitzender Dr. Manfred Pfeifer die 112. Jahresversammlung des ÖAV Sektion Reutte eröffnete. Es war die letzte unter seiner Leitung, denn nach zwölf Jahren stellte er dieses Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung.

Als sein Nachfolger wurde von der Versammlung bei den turnusmäßigen Neuwahlen Dr. Helmut Leuprecht zum Vorstand gewählt.
In seinem Kaleidoskop für 2017 führte Dr. Pfeifer noch einmal durch das abgelaufene Jahr, das eine Fülle an Höhepunkten bergsportlicher und kameradschaftlicher Art beinhaltete. Vom Herz-Jesu-Feuer über diverse Wegeprojekte (Rietzlersteig, Raatzalm) bis hin zum Einbau einer Gasanlage in der Reuttener Hütte gab es einige markante Fixpunkte. Dazu gehörte auch ein Treffen mit den Bergfreunden deår DAV Sektion aus Füssen. In seinem Rückblick auf zwölfjährige Vereinsführung erwähnte der scheidende Vorsitzende die zahlreichen Naturführungen, die Ausflüge sowie die Umsetzungen von Hütten- und Wegeprojekten, interessante Führungstouren und nicht zuletzt das 50-jährige Jubiläum der „Reuttener Hütte”. Besonders erinnerte er an die Kameradschaft und die Geselligkeit, getragen von hervorragender Teamarbeit, wofür er sich besonders bedankte. Hüttenreferentin Ulrike Sigl berichtete von diversen Arbeitseinsätzen, für die knapp 500 Stunden aufgewendet wurden. Insgesamt zählte die vereinseigene Reuttener Hütte im abgelaufenen Jahr 1100 Übernachtungen. Das Alpinteam veranstaltete wieder viele Touren, unter anderem ins Jochbachtal, auf das Brentenjoch, auf den Krottenkopf und den Widderstein – es war für jeden etwas dabei. Auch eine Skitour in Verbindung mit einem „Lawinenupdate” wurde erwähnt. Finanzreferentin Aloisia Amberg legte einen positiven Kassenbericht vor, die Kassenprüfer attestierten ihr eine akribische Arbeit, für die sie von der Versammlung die einstimmige Entlas-tung erhielt.

Ehrungen. (25 Jahre) Gerhard Amann, Elisabeth Brutscher, Margit Dablander, Klaus Danninger, Heinz Dirrhammer, Margot Koch, Marianne Kofler, Johann Georg Kotz, Bernhard Krenslehner, Walter Leitgeb, Manuel Sarapatka, Sigrid Held, Harald Singer, Peter Steiner, Josef Tinzl, Ruth Dirrhammer, Clemens Falger, Wolfgang Fichtl, Dieter Fürrutter, Walter Härtinger, Peter Hechenbleichner, Christoph Hosp, Markus Lenz, Albert Linser, Günther Niggl, Raimund und Renate Oblasser, Ulrich Rief, Gerhard Wiesinger, Werner Wolf, Eduard Zitt. (40 Jahre): Gudrun Aussner, Annemarie Gerber, Hildegard Kotz, Roland Paschinger, Reinald Rom, Roland Schennach. (50 Jahre): Johann Kotz, Erich Lochner, Alfons Parth, Albert Randl, Wilfried Schuster, Josef Sint. (60 Jahre): Friedrich Dragosits, Heinrich Geiger, Karlheinz und Walter Häsele, Elisabeth Heinrich, Erich Ihrenberger, Herbert Leinweber, Josef Stich, Heidi Weber. (70 Jahre): Wilhelm Strassky.

von Uwe Claus

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.