Geplanter Wechsel

Die Angelobung von Bürgermeisterstellvertreter Reinhard Raggl wurde am 19. Jänner von BH Markus Maaß in der Bezirkshauptmannschaft Landeck vorgenommen. Anwesend waren auch Gemeindeaufsichtschef Andreas Walser (2. v. l.) und Bgm. Willi Fink (3. v. l.). Foto: BH Landeck

Schönwies: Reinhard Raggl folgt Peham als Vize-Bgm.

 

Harald Peham (SPÖ) legte sein Amt als Vizebürger-meister zurück, Reinhard Raggl, Gemeindevorstand und Sprecher der Liste „Für Schönwies“, folgt ihm in dieser Funktion nach.

 

Von Herbert Tiefenbacher

 

Reinhard Raggl ist neuer Vizebürgermeister in Schönwies. Er wurde bei der Gemeinderatssitzung in der vergangenen Woche gewählt. -Raggl erhielt zehn der möglichen 13 Stimmen, drei Stimmzettel wurden leer abgegeben. „Wir halten uns an Vereinbarungen“, betonte Bgm. Wilfried Fink einleitend. Er sprach damit die Koalitionsabmachung an, welche nach der Gemeinderatswahl 2016 zwischen den Schönwieser Sozialdemokraten und der Liste „Für Schönwies“ abgeschlossen wurde. U.a. beinhaltet diese den Deal, dass Vizebürgermeister Harald Peham Ende 2017 seine Funktion abgibt und Reinhard Raggl zum neuen Vizebürgermeister aufrückt, dafür ermöglicht die Liste „Für Schönwies“ gegen Ende der laufenden Gemeinderatsperiode (sie endet 2022) die Bürgermeister-Rochade von Fink zu dessen SPÖ-Fraktionskollegen Harald Peham. In diesem Fall ist nämlich der Ortschef nicht vom Volk, sondern vom Gemeinderat zu wählen.

 

LOB. Der amtierende Bürgermeis-ter Fink wird in den politischen und beruflichen Ruhestand wechseln. Der genaue Termin zur Übergabe steht noch nicht fest. Jedenfalls wird Peham genügend Zeit haben, sich in der Rolle als Bürgermeister präsentieren zu können. Fink sprach seinem geplanten Nachfolger großes Lob aus, indem er bemerkte, dass ihm mit Peham jahrelang ein Vizebürgermeister zur Seite stand, der dieses Amt mit viel Freude und Einsatzbereitschaft ausübte. Peham habe durch seine Fachkenntnisse im Bausektor viele Gemeindeprojekte erfolgreich gesteuert und sei zudem „der Bevölkerung mit seiner Erfahrung und seinem Wissen stets zur Verfügung gestanden“. Lobende Worte gab’s auch für den neuen Vizebürgermeister Reinhard Raggl von seinem Listenkollegen Peter -Raggl. Er hob jene Eigenschaften und Fähigkeiten hervor, die Reinhard -Raggl für diese Funktion als besonders geeignet erscheinen lassen: Er stelle im Sinne des Gemeindewohls nicht das Trennende, sondern das Verbindende in den Mittelpunkt. Zudem belege die von Reinhard Raggl in den Diskussionsprozess des Gemeinderates eingebrachte Prioritätenliste dessen Kompetenz.

 

REINHARD RAGGL IST NEUER VIZEBÜRGERMEISTER IN SCHÖNWIES. Er wurde bei der Gemeinderatssitzung in der vergangenen Woche gewählt. -Raggl erhielt zehn der möglichen 13 Stimmen, drei Stimmzettel wurden leer abgegeben. „Wir halten uns an Vereinbarungen“, betonte Bgm. Wilfried Fink einleitend. Er sprach damit die Koalitionsabmachung an, welche nach der Gemeinderatswahl 2016 zwischen den Schönwieser Sozialdemokraten und der Liste „Für Schönwies“ abgeschlossen wurde. U.a. beinhaltet diese den Deal, dass Vizebürgermeister Harald Peham Ende 2017 seine Funktion abgibt und Reinhard Raggl zum neuen Vizebürgermeister aufrückt, dafür ermöglicht die Liste „Für Schönwies“ gegen Ende der laufenden Gemeinderatsperiode (sie endet 2022) die Bürgermeister-Rochade von Fink zu dessen SPÖ-Fraktionskollegen Harald Peham. In diesem Fall ist nämlich der Ortschef nicht vom Volk, sondern vom Gemeinderat zu wählen.

 

LOB. Der amtierende Bürgermeis-ter Fink wird in den politischen und beruflichen Ruhestand wechseln. Der genaue Termin zur Übergabe steht noch nicht fest. Jedenfalls wird Peham genügend Zeit haben, sich in der Rolle als Bürgermeister präsentieren zu können. Fink sprach seinem geplanten Nachfolger großes Lob aus, indem er bemerkte, dass ihm mit Peham jahrelang ein Vizebürgermeister zur Seite stand, der dieses Amt mit viel Freude und Einsatzbereitschaft ausübte. Peham habe durch seine Fachkenntnisse im Bausektor viele Gemeindeprojekte erfolgreich gesteuert und sei zudem „der Bevölkerung mit seiner Erfahrung und seinem Wissen stets zur Verfügung gestanden“. Lobende Worte gab’s auch für den neuen Vizebürgermeister Reinhard Raggl von seinem Listenkollegen Peter -Raggl. Er hob jene Eigenschaften und Fähigkeiten hervor, die Reinhard -Raggl für diese Funktion als besonders geeignet erscheinen lassen: Er stelle im Sinne des Gemeindewohls nicht das Trennende, sondern das Verbindende in den Mittelpunkt. Zudem belege die von Reinhard Raggl in den Diskussionsprozess des Gemeinderates eingebrachte Prioritätenliste dessen Kompetenz.

Bgm. Wilfried Fink (r.) gratuliert dem neuen Vizebürgermeister Reinhard Raggl zur Wahl. RS-Foto: Tiefenbacher

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.