Großartige Sportlerehrung in der Reuttener Sporthalle

Die Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2017 gemeinsam mit der Jury. RS-Foto: Claus

Künstler aus aller Welt bezaubern die Zuschauer mit ihren Darbietungen

Es war wie seit vielen Jahren das sportliche und gesellschaftliche Ereignisse des Jahres: die Verleihung des Sport Awards Außerfern in der Sporthalle Reutte. Neben der mit Spannung erwarteten Verleihung der  Awards an die Sportler hatten die Eventprofis Margret und Manfred Storf auch in diesem Jahr wieder namhafte internationale Akrobatik-Stars für ein Gastspiel in Reutte gewinnen können.

Als außergewöhnliche Sportgröße des Außerferns wurde das langjährige Aushängeschild im Skisport der 80er Jahre, Sigrid Wolf aus Elbigenalp, ausgezeichnet. Den Special-Handicap-Award bekam Dominik Huber überreicht, der in seiner Kategorie bei den Special Olympic Wintergames jeweils eine Gold- und eine Silbermedaille gewonnen hatte.
In seiner Begrüßung hatte der Vizepräsident des SV Reutte, Alexander Wasle, darauf hingewiesen, dass man mittlerweile seit 23 Jahren Sportlerinnen und Sportler aus dem Außerfern an diesem Tag gemeinsam hochleben lässt: „Diese Plattform haben sich nicht nur die SportlerInnen, sondern auch die einzelnen Vereine sowie deren Trainer und alle ehrenamtlichen Helfer redlich verdient.” Besonders die ehrenamtliche Tätigkeit sei heute keine Selbstverständlichkeit mehr – aber sie sei unverzichtbar für die Vereinskultur und viele andere Bereiche der Gesellschaft. Nicht ohne Stolz wies er darauf hin, dass der SVR mit seinen rund 2200 Mitgliedern zwei österreichische Meister und 81 Tiroler Meistertitel „eingefahren” hat. Daran waren 39 Athletinnen und Athleten aus drei Zweigvereinen beteiligt. Dies sei das Ergebnis von hartem und gezieltem Training. Rund 120 Funktionäre und knapp 80 Übungsleiter betreuen ca. 1500 aktive Sportler, davon sind über 800 Kinder und Jugendliche. Er machte aber auch darauf aufmerksam, dass der Sportverein ohne seine zahlreichen Sponsoren nicht in diesem Ausmaß existenzfähig wäre und nur durch das Zusammenspiel zwischen Wirtschaft und Sport Erfolge dieser Größenordnung zu erreichen sind. Ebenso wies Christian Senn als Obmann der Kaufmannschaft auf die langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit mit der Institution Sport hin: „In einer Zeit von Twitter und Facebook ist es von besonderer Bedeutung, sportliche Ziele zu vermitteln – insbesondere dem Nachwuchs.” Dabei stünden Wirtschaft und Sponsoring im unmittelbaren Zusammenhang. „Sportlerinnen und Sportler zeichnen sich letztlich durch die Tugenden Ehrgeiz, Disziplin, FairPlay und Verantwortungsbewusstsein aus”, sagte Vizebürgermeister Dr. Michael Steskal, der die Grüße der Marktgemeinde überbrachte. An die Ausgezeichneten gewandt sagte er weiter: „Ihr könnt stolz auf euch sein, seid ihr doch Botschafter der Vereine, der Gemeinde sowie des gesamten Außerferns – Werte, die nicht zu unterschätzen sind.” Ganz toll war auch in diesem Jahr wieder das Rahmenprogramm mit Artisten und Künstlern der absoluten Weltspitze – aus den USA, der Ukraine, aus Deutschland und der Schweiz. Mit ihren Auftritten ließen sie den Atem der Gäste in der vollbesetzten Sporthalle ein um das andere Mal stocken. Das Duo „A&A” mit seiner Partnerakrobatik, der Vertical Act von „Helena“, die humoristische Darbietung auf dem Einrad der „Farellos” und nicht zuletzt die „nervenaufreibende” Sanddorn-Balance von „Rigolo” zogen die Zuschauer in ihren Bann – ein Rahmenprogramm der Spitzenklasse!

Die Gewinner der Awards. Nachwuchs Damen: 1. Ina Kannenberg (Leichtathletik), 2. Tina Schädle (Ski alpin), 3. Sina Rieger (Eisschießen) und Sabrina Engeler (Badminton). Publikums-Award: Sophie Schatzlmair (Turnen). Nachwuchs Herren: 1. Franz Guem (Ski alpin), 2. Philipp Greif (Leichtathletik), 3. Tobias von Baer (Trial-Sport) und Tristan Walch (Motorsport). Publikums Award: Patrik Huber (Eistanz). Sportlerin des Jahres: 1. Tina Künstner-Mantl (Reitsport), 2. Victoria Larcher (Rodeln), 3. Verena Krenslehner (Skibergsteigen) und Andrea Weber (Leichtathletik). Publikums Award: Konny Höllein (Squash). Sportler des Jahres: 1. Marco Regensberger (Kraftsport), 2. Christian Haas (Radsport), 3. Thomas Knittel (Billard) und Lukas Haas (Leichtathletik). Publikums-Award: Hannes Assanek (Badminton).

Von Uwe Claus

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.