Große Florianfeier in der Pfarrkirche St. Anna

BFI Konrad Müller, Kdt.-Stv. Andreas Schautzgy, Bez. Kassier Markus Oberg-schwandtner, Kdt. HBI Alexander Ammann, Bgm. Luis Oberer (Florianiplakette des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol für besondere Dienste um das Feuerwehrwesen), Bez. Schriftführer Christoph Hosp, Kassier Christoph Wiesenegg und Schriftführer Roland Hauser (v.l.).

Feuerwehrler – Menschen im Dienst für ihre Mitmenschen

Das Fest zu Ehren des hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehr, wird von den Wehren seit Jahren gefeiert. Aufgrund des nicht so schönen Wetters konnte der Gottesdienst zu Beginn des Festtages nicht an der Floriankapelle, sondern musste in der St. Anna Kirche zelebriert werden. 

Vom Feuerwehrhaus zogen über 140 KameradInnen, angeführt von der Bürgermusikkapelle Reutte zur Kirche. Der feierliche Gottesdienst wurde von Dekan und Feuerwehrkurat Franz Neuner zelebriert. Er stellte den hl. Florian als guten Hirten vor, der in einer gefährlichen Zeit vor über 1700 Jahren lebte. Dieser setzte sich für andere ein, riskierte das eigene Leben zum Nutzen anderer.
„Auch unsere Feuerwehrleute zeigen die Haltung des Florian in beeindruckender Weise: Einsatz für andere, gegenseitige Hilfe, Zuspruch, Ermutigung und Zivilcourage sind unübersehbar“, so Neuner. Er wünschte den Versammelten weiterhin viel Ausdauer, Freude und Kraft und vor allem Gottes Schutz und Segen.

Angelobung und Ehrung. Zu Beginn der weltlichen Feier, die von Bezirks-Feuerwehrinspektor Konrad Müller geleitet wurde, gelobten sechs junge Menschen aus den Wachen Breitenwang/Mühl und Reutte, dem Vorgesetzten Gehorsam zu leisten, ein treuer Kamerad, eine treue Kameradin zu sein, die freiwillig übernommenen Pflichten pünktlich und gewissenhaft zu erfüllen, sich als freiwilliges Feuerwehrmitglied unter Einsatz der ganzen Kraft bereitzuhalten – Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr.
Im weiteren Verlauf wurden für Wehrmänner aus Breitenwang/Mühl, Ehenbichl/Rieden, der Betriebsfeuerwehr Plansee SE und Reutte Ehrungen für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Freiwilligenarbeit bei der Wehr ausgesprochen, Verdienstzeichen in Bronze und Silber verliehen und die Florianiplakette des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol an den Bürgermeister der Marktgemeinde übergeben.
In einer kleinen Laudatio würdigte BFI Müller Ortschef Luis Oberer als großen Fürsprecher, der für die Anliegen der FFW Reutte immer ein offenes Ohr habe. So konnte die dringend notwendige Generalsanierung der Fahrzeughalle und der Sanitäranlagen des Einsatzzentrums durchgeführt werden. Auch einige Fahrzeuge und Gerätschaften wurden in den letzten Jahren dank der Unterstützung Reuttes angeschafft. Kommandant Alexander Ammann und der gesamte Vorstand der FFW bedankten sich ebenfalls bei Oberer.
Müller stellte das gemeinsame Feiern des Florianitages als wichtigen Bestandteil im Jahresablauf der Feuerwehr vor. „Miteinander üben, miteinander Einsätze bewältigen, miteinander Kameradschaft pflegen, dazu mit Motivation Ziele verfolgen, sich pflichtbewusst ausbilden und Verantwortung übernehmen – das ist die Feuerwehr.
Wir sind stolz auf euch – danke für eure Arbeit zum Wohle unserer Mitmenschen.“

Von Claudia Chauvin

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.