Neubau ist überfällig

Bgm. Helmut Spöttl: „Wohnungen werden im neuen Gemeindehaus keine mehr gebaut.“ RS-Foto: Tiefenbacher

 

Gemeindeamt Nauders soll 2019 neu gebaut werden

 

Nauders bekommt ein neues Gemeindehaus: Das bestehende Gebäude wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Wohnungen sind im neuen Projekt keine mehr vorgesehen.

 

Von Herbert Tiefenbacher

 

Das Gemeindeamt in Nauders ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den Anforderungen. Wie Bgm. Helmut Spöttl im Gespräch mit der RUNDSCHAU erklärte, wird ein neues Amtshaus errichtet. „Das bestehende Gebäude wird abgerissen und am selben Standort wird neu gebaut“, erläuterte Spöttl. Konkrete Planungen gibt es derzeit noch keine und auch die Finanzierung steht noch nicht. „Bei einem kürzlichen Gespräch mit Landesrat Johannes Tratter wurde das Thema besprochen. Dabei wurde seinerseits die Wichtigkeit des Vorhabens anerkannt und er hat auch finanzielle Unterstützung zugesagt“, berichtete der Nauderer Dorfchef. 2018 soll nunmehr die Planung erfolgen und 2019 soll das Projekt dann umgesetzt werden. Die Kostenschätzungen für den Neubau liegen bei rund drei Millionen Euro.

 

KEINE WOHNUNGEN MEHR. Das Gemeindeamt Nauders ist während der Bauphase im ehemaligen Postamt untergebracht. Errichtet wird im Neubau auch eine Tiefgarage. „Die Anzahl der Kfz-Abstellplätze wird sich im Zuge der Planung ergeben“, sagte Bgm. Spöttl. Wohnungen werden im neuen Gemeindehaus keine mehr gebaut. Im Bestand gibt es zur Zeit fünf Wohnungen. Man hat vorgebaut. Die frei gewordenen Wohnungen wurden nicht mehr belegt, deshalb stehen drei bereits leer. „Für die zwei verbliebenen Mieter werden wir eine Regelung finden. Diesbezügliche Gespräche mit ihnen haben bereits stattgefunden“, erklärte Spöttl. Eine Lösung muss auch für die sichere Erreichbarkeit der Ordinationsräumlichkeiten der beiden Ärzte (praktischer Arzt und Zahnarzt) während der Bauphase gefunden werden. Beide Ordinationen befinden sich zwar im Zubau aus den 80er-Jahren, welcher von den Baumaßnahmen nicht betroffen ist, aber es muss ein sicherer Zugang zu ihnen hergestellt werden. „Den wird es geben“, betonte Bgm. Helmut Spöttl.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.