Pflacher sind fleißige Skirennläufer

Strahlende Gesichter der jüngsten Pflacher Skifahrer nach der Vereinsmeisterschaft in der Waldrast. Foto: SBF Pflach

Sportliche Wettkämpfe sind auch immer gesellschaftliche Ereignisse

Sehr gute Pistenverhältnisse fanden die 58 Starter der Sport- und Bergfreunde Pflach in der Waldrast bei ihren Vereinsrennen vor. Während bei der Vereinsmeisterschaft am Vormittag um Hundertstelsekunden gekämpft wurde, war der Karl-Königsrainer-Gedächtnislauf am Nachmittag eher eine gemütliche Veranstaltung unter dem Motto „Spaß muss sein“. 

Andrea Eisele und Daniel Hosp konnten sich bei der Vereinsmeisterschaft durchsetzen und holten sich den Meis-tertitel. Neben der Einzelwertung gab es wieder die heiß umkämpfte, sehr beliebte Familienwertung. Dominiert wurde diese von der Familie Hosp, vor den Familien Eisele und Wachter. Gewinner waren aber alle 14 teilnehmenden Familien, konnten sie sich doch über tolle Sachpreise freuen. Zahlreiche Vereine und gemischte Gruppierungen waren am Nachmittag beim Karl-Königsrainer Gedächtnislauf am Start. 13 Mannschaften bewältigten den Kurs und versuchten, die Mittelzeit zu knacken. Elisa Hosp und  Thomas Wachter waren die Läufer, die dieser Zeit am nächsten kamen. Die Mannschaft der Feuerwehr Pflach (mit Mathias Gruber, Christoph Krabichler, Luca Eisele und Stefan Gruber) konnte die Mittelzeitwertung vor „Tischtennis 2“ und „Die Renn-Papas“ für sich entscheiden.
Bei der Vereinsmeisterschaft nordisch konnten sich Andrea und Horst Eisele den Titel holen.
Bei der Preisverteilung im Kulturhaus Pflach wurden die Sieger gefeiert und anschließend gab es als Belohnung eine zünftige Speckbrotzeit für alle Teilnehmer.