Premiere in Holzgau vor vollem Haus

Wer wohl mit wem – und dann auch noch Frau Kurz! RS-Fotos: Chauvin

Uraufführung lockt viele Besucher an

Roland Falgers Erstlingswerk hat seine Feuertaufe bestanden. Über 150 Zuschauer erlebten bei der Komödie „Kein Mann ist einer zu viel“ einen fröhlichen Theaterabend im Gemeindesaal von Holzgau.

Im aktuellen Stück hatte Falger fünf Rollen zu vergeben. Julia Hummel und Simone Kammerlander alias Bine und Lilly sind die beiden jungen Krankenschwestern, die sich eine Wohnung teilen. Eigentlich hatten sie sich nach mehreren unglücklichen Partnerschaften geschworen, keinen Mann mehr in ihr Leben zu lassen. Doch können sie es wirklich auch so durchhalten? Georg Drexel spielt Joe und Roland Falger hat neben seiner Arbeit als Regisseur auch noch den Part von Mike übernommen. Und dann ist da noch die Hausmeisterin Frau Kurz (Helga Auer), die anscheinend mehr weiß, als alle zusammen.
Schlag auf Schlag geht es, Tür auf, Tür zu und schuld an den ganzen Turbulenzen ist allein eine Dienstplanverwechslung. Da sieht der Besucher auch mal wieder, dass „Lügen kurze Beine haben“, denn es scheint immer verzwickter zu werden. Wer – wo – wann – mit wem? Das sind viele Fragen, die bei einem Theaterbesuch aufgelöst werden können. Falger hat mit vielen witzigen, lustigen Bonmots, wie die Dienstplanüberschneidungsbeziehung oder, dass er die kleinen Lügen als alternative Wahrheiten betitelt, die Lacher auf seiner Seite.
Ein geschmackvolles Bühnenbild, eine interessante Vorstellung der Schauspieler zu Beginn und gutes Agieren der fünf Mimen führte zu einem netten Abend bei der Theatergruppe D’Spielstube, den sich auch Holzgaus Bürgermeister Günter Blaas nicht entgehen ließ.
Die nächsten Vorstellungen sind jeweils freitags, am 9., 16., und 23. Februar sowie am 2., 9., 16. und 23. März. Saaleinlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn 20.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse. Reservierungen werden zwischen 14 und 19 Uhr unter Tel. 0677/61354475 entgegengenommen.

Von Claudia Chauvin

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.