Sensationeller Erfolg

Elmar Juen, Obmann des Tiroler Blasmusikverbandes, Kulturlandesrätin Beate Palfrader, Kapellmeister Roland Megele, Obmann Wolfgang Kieltrunk, LH Günther Platter, Sonja Ledl-Rossmann, Vizepräsidentin des Bundesrats und Bgm. Günter Keller (v.l.) freuten sich, dass der Tiroler Blasmusikpreis 2017 mit der Stadtmusikkapelle Vils erstmals in den Bezirk Reutte ging. Foto: Paul Dirr

Stadtmusikkapelle Vils erhält Tiroler Blasmusikpreis 2017

Die Stadtmusikkapelle Vils wurde von LH Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader beim Tag der offenen Tür des Landes Tirol mit dem Tiroler Blasmusikpreis 2017 in der Kategorie I ausgezeichnet. Erstmals holen die Vilser Musikanten die höchste Auszeichnung des Landes Tirol für Blaskapellen ins Außerfern – den größten Tiroler Musikbezirk.

Den Startschuss am Nationalfeiertag bildete die feierliche Begrüßung der Musikkapelle durch alle  Tiroler Regierungsmitglieder. Der leidenschaftliche Musikliebhaber Günther Platter ließ es sich – wie in jedem Jahr – nicht nehmen, den Begrüßungsmarsch selbst zu dirigieren. Danach wurde ein Frühschoppen auf der Bühne am Landhausplatz gespielt, den Thomas Arbeiter moderierte. Um 12.30 Uhr erfolgte dann die feierliche Verleihung des Blasmusikpreises. Neben der Stadtmusikkapelle Vils, die den Preis in der Kategorie I (Leis-tungsstufen A und B) erhielt, bekam die Musikkapelle Nauders den Preis in der Kategorie II (Leistungsstufe C und D).
Musikkapellen, die sowohl bei Marschwettbewerben, beim Bezirkswertungsspiel und beim Landeswertungsspiel teilgenommen haben und hervorragende Leistungen erzielen konnten, werden mit dem mit 2 500 Euro dotierten Preis ausgezeichnet. Neben der Teilnahme an musikalischen Wettbewerben in Tirol werden auch besonders qualitätsvolle und innovative Projekte der Vereinsarbeit (Fortbildung, Jugendarbeit, Kooperationsprojekte mit anderen Vereinen etc.) belohnt. Berücksichtigt wurden alle Leistungen die die Kapelle in den vergangenen fünf Jahren erbracht hat.