Standing Ovations für 70 Jahre aktives Musikerleben

Die Musikkapelle Schattwald wurde für ihr 175-jähriges Bestehen geehrt. RS-Foto: Chauvin

Außerferner Musikbund ehrt 40 langjährige Musiker

Die diesjährige Musikantenehrung fand beim Ausrichter des Außerferner Bundesmusikfestes 2017, der Musikkapelle Elbigenalp statt, die 2017 ihr 350-jähriges Bestehen feiert. 

Mit einem festlich gestalteten Gottesdienst, den Pfarrer Dr. Otto Walch zelebrierte und die Musikkapelle gestaltete, wurde der Festtag begonnen. In Anschluss ging es in den Gemeindesaal, wo das Duarfer Blechbläserquintett mit einer Fanfare von Georg Friedrich Händel den Vormittag feierlich eröffnete. Bezirksobmann Horst Pürstl konnte neben den vielen Abordnungen der Musikkapellen eine Reihe Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Frau LA Bgm. Maria Zwölfer, den Finanzreferenten des Tiroler Blasmusikverbandes, Markus Schlenck, Bezirkshauptmann Mag. Konrad Geisler, den Hausherrn Bgm. Markus Gerber, Bezirkskapellmeister Harald Beyrer, Ehrenkapellmeister des AMB, Paul Kaiser und viele Ehrenmitglieder sowie Förderer und Gönner des ABM und dessen Kapellen.  Ganz besonders freute er sich, die Präsidentin des Bundesrates, Sonja Ledl-Rossmann begrüßen zu können. „Die heutige Ehrung der Jubilare wird in der Chronik des Außerferner Musikbundes bestimmt eine besondere Erwähnung erfahren“, so der Obmann.

Talente. In seiner Laudatio hob Pürstl hervor, dass gerade in den Kapellen der Blasmusik die gemeinsame Kultur und das Zusammenspiel vieler die verbindende Harmonie ist. Und die zu Ehrenden seien jene, die über Jahrzehnte dieses Zusammenspiel pflegen, die Harmonie fördern und diese verbindende traditionelle Kultur leben. „Wir können uns glücklich schätzen, dass unsere Jubilare in unseren Kapellen, mit ihren Talenten und Leistungen erfolgreich zur musikalischen Weiterentwicklung beitragen.“  Er zitierte den berühmten amerikanischen Autor Henry van Dyke: „Nutze die Talente die Du hast. Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen”. – „Unsere Jubilare haben im wahrsten Sinne des Wortes neben ihren musikalischen auch ihre vielen anderen Talente und Begabungen über Jahrzehnte zum Wohle der Vereine genutzt und eingesetzt.“
Eine weitere Formation aus der MK Elbigenalp, das Duarfer Holzbläsertrio mit Lydia Huber, Magdalena Höllwarth und Michael Steenpaß spielte zwischen den Ehrungen feine Festtagsmusik von Joseph Haydn aus dem Londoner Trio.

Ehrungen. Bei den folgenden Ehrungen wurden 10 Jubilare für 25-jähriges aktives Musizieren in einer Kapelle ausgezeichnet, 21 Musiker sind 40 Jahre und vier sind 50 Jahre in den Kapellen. Weiter erhielt ein Jubilar die Bronzene Verdienstmedaille des ÖBV.  10 Jubilare erhielten das Grüne und jeweils ein Jubilar das Silberne und das Goldene Verdienstzeichen des BVT.
Und noch zwei weitere Ehrungen standen an: auf 175 Jahre Bestehen kann die MK Schattwald zurückblicken und Kapellmeister Fredy Perl auf 30 Jahre als Funktionär bei der Musikkapelle Elmen.
Das aktive Spielen in einer Musikkapelle über 40, 50 oder 55 Jahre ist schon beachtlich. Was jedoch Albin Kühbacher aus Hägerau vorweisen kann, macht ihm bestimmt nicht so schnell jemand nach. Der aktive und agile Senior spielt nämlich in seiner Musikkapelle seit 70 Jahren das Tenorhorn. Pürstl erwähnte noch, dass bei der Einweihung des neuen Gipfelkreuzes auf dem Muttekopf im Vorjahr Bläser der Musikkapelle Hägerau zum Gottesdienst auf dem Berg spielten. Auch Albin Kühbacher war mit seinen 86 Jahren noch aktiv mit dabei. Er hatte schon 1964 mitgespielt, als das Vorgängerkreuz aufgestellt wurde.
So manche Höhen und Tiefen hat er miterlebt und immer wieder dazu beigetragen, dass der Verein weiter besteht. Überdies war Kühbacher von 1959 bis 1985 Kapellmeister seiner Musikkapelle. Für den ungewöhnlich langen „Dienst“ wurde er vom Bezirksobmann ganz besonders geehrt und von seinen Musikerkolleginnen und -kollegen mit Standing Ovations und sehr langem Applaus gefeiert.
Mit der Landeshymne, gespielt vom Duarfer Blechbläserquintett und den obligatorischen Gruppenfotos der Geehrten ging ein schöner Festakt zu Ende.

Die Geehrten. 25 Jahre: Singer Daniela MK Berwang, Schlich-therle Stefan BÜMK Ehrwald, Rist Rainer MK Jungholz, Kätzler Josef MK Lähn, Schweiger Michael HM Lechaschau, Schrötter Chris-toph MK Namlos, Lämmle Ernst MK Pflach, Schwarz Manfred MK Pflach, Schreiner Matthias STMK Vils, Amann Peter BÜMK Weißenbach am Lech.
Verdienstmedaille des Österreichischen Blasmusikverbandes für erfolgreiche Mitgliedschaft in Bronze: Wasle Karlheinz MK Elbigenalp.
40 Jahre: Guem Gerhard BÜMK Ehrwald, Posch Roman BÜMK Ehrwald, Kerber Richard MK Forchach, Weirather Karl Heinz MK Forchach, Kohler Werner MK Häselgehr, Knitel Walter MK Holzgau, Wolf Reinhard MK Holzgau, Lexl Walter BÜMK Höfen, Priemer WernerBÜMK Höfen, Singer Martin BÜMK Höfen, Poberschigg Peter MK Lähn, Zotz Kurt MK Lähn, Sonnweber Manfred MK Lermoos, Thurner Georg MK Pflach, Frischhut Johannes BÜMK Reutte, Fiegenschuh Reinhold MK Schattwald, Schneider Heinrich MK Schattwald, Spielmann Hans-Peter MK Schattwald, Tannheimer Wolfgang MK Schattwald, Falger Raimund MK Steeg, Pürstl Horst, BÜMK Höfen.
50 Jahre: Payr Gerhard BÜMK Reutte, Kärle Bernhard MK Vorderhornbach, Kärle Hermann MK Vorderhornbach, Roth Paul STMK Vils.
Grünes Verdienstzeichen: Amann Dieter MK Berwang, Petz Johannes BÜMK Ehrwald, Falger Johann MK Elbigenalp, Huber Max MK Elbigenalp, Wolf Reinhard MK Holzgau, Lausecker Ulrich Werksmusik Plansee, Prandini Klaus Werksmusik Plansee, Reinstadtler Elisabeth MK Schattwald, Kerber Peter MK Stockach, Wolf Martin MK Stockach, Rädler Angelika MK Zöblen.
Silbernes Verdienstzeichen: Megele Roland STMK Vils.
55 Jahre: Brutscher Ernst BMK Ehenbichl, Rief Wolfgang BMK Ehenbichl, Bader Ernst STMK Vils, Friedl Werner STMK Vils.
175 Jahre MK Schattwald; Goldenes Verdienstzeichen: Manfred Perl MK Elmen.
70 Jahre: Kühbacher Albin MK Hägerau.

Von Claudia Chauvin

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.