Starker Auftritt in Spanien

Tristan Walch konnte sich in Spanien mit 31 Top-Motorradfahrern messen und überzeugte bei der Red Bull Rookies Selection. Foto: Walch

Tristan Walch gehört mit seinen 13 Jahren zu den besten Nachwuchs-Motorsportlern weltweit

 Tristan Walch überzeugte bei der Red Bull Rookies Selection. Ende Oktober ging es für den dreizehnjährigen Nachwuchsfahrer nach Almería (Spanien), wo er sich mit 110 Nachwuchsfahrern aus 31 Nationen duellierte.

Innerhalb von drei Tagen werden aus den 110 Nachwuchsfahrern zuerst 49 Teilnehmer für das Finale ausgesucht und dann nochmals zehn herausgefiltert, die dann schlussendlich im Red Bull Rookies Cup 2018 starten dürfen. Eine große Ehre war es für den jungen Lechaschauer schon, von über 1.000 Bewerbern eingeladen zu werden. Tristan konnte gleich am ersten Tag von sich überzeugen und schaffte es ins Finale, jedoch fehlte das letzte Bisschen, um in den Cup aufgenommen zu werden. Mit einem super Feedback von Gustl Auinger und vielen positiven Rückmeldungen wird ein zweiter Versuch für nächstes Jahr schon vorbereitet.
Bevor es jedoch zur Selection ging, konnte Tristan bei den letzten Rennen in Spanien sehr stark aufzeigen. In den letzten drei Rennen wurde sehr hart um die Top5-Plätze gekämpft. Tristan konnte nicht einmal ein schwerer Sturz in Aragón – inklusive Krankenhausaufenthalt – davon abhalten zu zeigen, dass er zu den besten Fahrern in dieser Meisterschaft gehört. Bei den letzten beiden Rennen konnte er zweimal Platz 4 einfahren.
Die Vorbereitungen für 2018 laufen schon auf Hochtouren. Tristan wird wiederum in Spanien, der Wiege des Motorsports, Trainings und Meisterschaften bestreiten.