„2016 war ein sehr intensives Jahr“

Bgm. Stefan Weirather zog positive Bilanz beim Neujahrsempfang der Stadtgemeinde Imst   Prominente Gäste konnte der Imster Stadtchef beim traditionellen Neujahrsempfang begrüßen – unter den zahlreichen Anwesenden im vollen Stadtsaal waren die Abgeordneten zum Landtag, Jakob Wolf und Gerhard Reheis, BH Raimund Waldner, WK-Obm. Joe Huber, IT-Obm. Hannes Staggl sowie Bürgermeisterkollegen wie Christian Härting aus […]

Imster Kulturquartier „machbar“

8-Millionen-Euro-Prognose liegt am Tisch Wie LA Bgm. Stefan Weirather in der jüngsten Gemeinderatssitzung bestätigte, fand die Präsentation einer „Machbarkeitsstudie“ statt. Hier sollte geklärt werden, ob bzw. welche Kulturbetriebe rund um den Stadtplatz man besser vernetzen kann – auch infrastrukturell. Diese Möglichkeit besteht durchaus und könnte an die 8 Millionen Euro kosten… Wie Kultur-Stadtrat Christoph Stillebacher […]

Erlebnis Imst

Kunststraße fulminant eröffnet Das Leitthema der Kunststraße Imst 2016 ist mit „ZeitGeist“ hervorragend gewählt, hat höchst aktuellen Bezug, lässt keine Beliebigkeiten zu und bietet dennoch ein breit gefächertes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten. Der Auftakt zur Kunststraße am vergangenen Freitag geriet zu einem willkommenen Fest der Sinne. Allein die Farben des Mappings an der Bezirkshauptmannschaft-Fassade ließen den […]

Österreichs modernster Interspar-Markt entsteht in Imst

Erste Filiale in Westtirol Ein wenig Geduld müssen die OberländerInnen noch haben, aber spätestens im März 2018 soll der erste und einzige Interspar Hypermarkt westlich von Innsbruck seine Pforten öffnen. Wo? – In Imst. Der offizielle Spatenstich ging vergangene Woche über die Bühne. Ein Jahrzehnte-Projekt geht nun in die Umsetzungsphase. Etliche Standorte waren im Gespräch. [...]

Es war in einer lauen Sommernacht

Erfolgreich wie erwartet ging letzten Sonntag um 4 Uhr in der Früh das 22. Tarrenzer Gassenfest zu Ende – und entgegen allen Behauptungen von so mancher Seite wird es mit Sicherheit nicht das letzte gewesen sein. Wenn auch an so mancher Stelle etwas abgespeckt, gab es auch diesmal wieder genügend, worüber sich die 6000 Gäste freuen konnten. Kein Grund also, das Gassenfest sterben zu lassen.

„500.000 Euro werden nicht reichen“

(ado) „Die Leute wollen in die Rosengartenschlucht reingehen nach dem Motto ,Es wird schon nicht so schlimm sein‘, aber es ist so schlimm. Wir raten dringend davon ab, die Schlucht zu betreten“ – seit dem Unwetter vom 24. Juni ist eine der Hauptattraktionen des Imster Tourismus für die Besucher gesperrt und wird dies auch noch für mindestens zwei Monate bleiben. Die Unwetterschäden ziehen sich von der Muttekopfhütte bis hinunter in die Kramergasse.

Positive Bilanz

(Jo) In den 24 Gemeinden des Bezirkes Imst agieren in 39 Freiwilligen Feuerwehren gegenwärtig rund 3450 Feuerwehrleute. Geschätzte 250 – eine Vielzahl davon hochdekorierte Führungskräfte – kamen letzten Freitagabend zum 121. Bezirksfeuerwehrtag nach Tarrenz. Zuvor aber war Treffpunkt bei der Feuerwehrhalle, von wo aus, angeführt von Bezirkskommandant-Stv. BR Hubert Fischer und begleitet von der Musikkapelle Tarrenz, alle Kommandanten und Delegierte zum Mehrzweckgebäude marschierten.

Highspeed in der Putzenbachbahn

Hervorragend organisiert gingen am vergangenen Wochenende auf der Putzenbachbahn mitten in Imst drei immens spektakuläre sowie hochbrisante Nachwuchsrodelrennen über die Bühne. Und so gab es beim internationalen Alpenländerpokal, dem internationalen Ländervergleichskampf und dem ASVÖ-Cup nur zufriedene Gesichter – wobei aus einigen ein Siegerlächeln strahlte.