„The Companions“ – Wegbereiter zum Glück

Für das junge Ensemble ist Lampenfieber ein Fremdwort. Emilia Fuchs, Barbara Offer, Johann Scheiring, Julian Petrik, Anna Uhl, Amanda Spiss (oben v.l.) sowie Miriam Weber, Mira Steinlechner, Bernadette Wörz, Vinzenz Kröll und Johannes Ölhafen (sitzend v.l.) spielten „The Companion - was passiert, wenn du an sie glaubst“. Fotos: Wolfgang Rives

Laura Ölhafen gastierte mit dem Mieminger „Bright and Brave-Theater“ im Rathaussaal Telfs

Die Liebe zur Musik begleitet die Autorin und Komponistin Laura Ölhafen schon seit den frühesten Kindertagen. In dem von ihr geschaffenen Musical „The Companion – Was passiert, wenn du an sie glaubst“ lässt sie den Besucher in eine zauberhafte Welt eintauchen, in der die unsichtbaren Begleiter der Menschen still und unbemerkt darauf achten, dass es ihnen gut geht. Die Companions sorgen in dem liebevoll inszenierten Stück, gemeinsam mit ihren vielen Helfern dafür, dass man nie allein sein wird und zeigen auf, dass es sich lohnt, nicht aufzugeben und mit viel Optimismus in die Zukunft zu schauen. 

In monatelanger Kleinarbeit entstand mit Hilfe von Familie und Freunden ein äußerst liebevoll gestaltetes Bühnenbild, welches den Zuseher in die Welt der Companions entführt. Mit viel Hingabe brachten die jungen Mitglieder des „Bright and Brave Theaters“ in der vergangenen Woche das aus der Feder von Laura Ölhafen stammende Kindermusical im vollbesetzten Telfer Rathaussaal auf die Bühne.  „Das Ziel soll es sein, Kindern über diese Geschichte zu vermitteln, dass man aller Schwierigkeiten zum Trotz, niemals alleine sein wird“, berichtet die Autorin und Komponistin über ihre Beweggründe, dieses Musicalprojekt zu realisieren. „Ein Teil der Ticketerlöse wird verwendet, um das Stück in Buch- bzw. Hörbuchform erscheinen zu lassen. Die Exemplare werden anschließend an die jungen Patienten der Innsbrucker Kinderklinik verteilt“, so Ölhafen weiter.

EIN STÜCK HOFFNUNG. „Ein großer Wunsch von mir wäre es, jenen Kindern, denen es auf Grund einer schweren Erkrankung nicht gut geht, mein Musical näher zu bringen. Diesbezüglich bin ich noch auf der Suche nach Partnern und einer geeigneten Location, um schwer kranken Kindern ein wenig Hoffnung und Glück schenken zu können“, berichtet die junge Miemingerin. Unabhängig davon stehen noch drei geplante Aufführungen aus. Die nächste Gelegenheit dabei zu sein, bietet sich am 15. Januar 2017. Um 15.30 Uhr öffnet sich der Vorhang im Innsbrucker Bierstindl.

Von Wolfgang Rives

Alexandra Mair (l.)sorgte hinter den Kulissen vorab schon einmal für das perfekte Styling der jungen SchauspielerInnen. Nachwuchstalent Barbara ist mit dem Ergebnis ganz offensichtlich sehr zufrieden.
Mit „Herzchen“ im Gepäck machen sich die Companions auf den Weg.
Eingespieltes Team. Fabian Schaub, Michael und Daniela Ölhafen, Alexandra Mair, Lukas Pienz und die Musicalautorin Laura Ölhafen (v.l.) sorgen für ein fantastisches Bühnenbild, die richtige Beleuchtung und einen guten Sound.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.