Unbeschwert

Martin Abentung beschäftigte sich schon während seines Studiums mit der Malerei. Fotos: Kulturforum Breitenwang

Ausstellung von Martin Abentung

Das Kulturforum bietet an zwei Wochenenden wieder eine besondere, sehenswerte Ausstellung. Der Tiroler Künstler Martin Abentung zeigt in der Galerie im Kindergarten Breitenwang einige seiner Arbeiten. Besonders spannend: der Künstler ist selbst anwesend! So kann bestimmt das ein oder andere kunstsinnige Gespräch geführt werden. 

Der Ausdruck steht im Mittelpunkt. Ohne persönlichen Ausdruck wird das gemalte Bild zur Beliebigkeit. Ein starkes Thema der letzten Serien ist der Mensch in seiner Ausgesetztheit. Martin Abentung versucht, mit bunter Farbigkeit die Vielfalt der menschlichen Lebenswege zu untersuchen. Dabei spielt die Landschaft, in der Menschen sich bewegen, eine entscheidende Rolle.

Unbeschwert – Hoffentlich. „Meine Bilder wollen den Betrachter einladen, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Der erste Eindruck soll Aufmerksamkeit erregen und dann in die Tiefe des Themas hineinführen. Mit Achtsamkeit versuche ich, meinen Arbeiten unterschiedlichste Dimensionen einzufügen“, erklärt Martin Abentung seine Herangehensweise.
Die unterschiedlich großen Arbeiten (bis zu 80×160 cm) entstanden in den letzten Jahren und zeigen die kontinuierliche Entwicklung der Bildsprache.

Wer ist er? Der Künstler Martin Abentung wurde 1966 in Innsbruck, Tirol, geboren. Erste intensivere Kontakte zum Zeichnen und Malen hatte er während des Studiums. Dabei entstanden Aquarelle sowie Aktzeichnungen an der Volkshochschule und bei der art didacta, der internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in Innsbruck. Es folgten verschiedene Seminare.  Viele Aquarelle und Pastellzeichnungen mit Landschaftsdarstellungen und Stadtansichten entstanden vor allem während diverser Malaufenthalte in Italien, Norwegen, Thailand, Korea und Japan. Seit 2013 ist Abentung Student von Ingrid Jureit an der Kunstakademie in Bad Reichenhall und beginnt mit Arbeiten in größerem Format. Parallel dazu erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit Wahrnehmung und Raumzusammenhängen.
Martin Abentung hat ein Bauingenieurstudium an der Universität Innsbruck mit der Promotion zum Doktor der technischen Wissenschaften abgeschlossen. Er arbeitet als leitender Tragwerksplaner bei einem internationalen Architekturbüro in Innsbruck. Er lebt und arbeitet in Götzens.

Termin. Die Vernissage der Ausstellung von Martin Abentung findet am Samstag, dem 3. März, um 19 Uhr in der Galerie im Kindergarten Breitenwang statt. Zu sehen sind die „unbeschwerten“ Bilder dann am Samstag, dem 10. und 17. März, und am Sonntag, dem 11. und 18. März, von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet. Der Künstler ist anwesend. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.