1500 Euro für „Akzente-Soziales Netz Ehrwald“

Bürgermeister Martin Hohenegg, Gemeinderätin und „Akzente“-Obfrau Bettina Fasser, Marion Oberreiter und Kommerzialrat Hermann Oberreiter (v.l.) freuen sich über die Spende für „Akzente – Soziales Netz Ehrwald“. RS-Foto: Wimmer

Marion Oberreiter sammelte an ihrem 75. Geburtstag für die Nachbarschaftshilfe-Organisation

Die Ehrwalder Hoteliersfrau Marion Oberreiter überreichte Bürgermeister Martin Hohenegg und „Akzente“-Obfrau Bettina Fasser einen ansehnlichen Spendenscheck für die ortsansässige Wohltätigkeitsorganisation „Akzente“ – eine Initiative der Gemeinde Ehrwald und des Sozial- und Gesundheitssprengel Außerfern, die seit Kurzem unter dem Dachverband der in Ehrwald neu gegründeten Vinzenzgemeinschaft fällt.

„Charity begins at home  – Nächstenliebe beginnt zuhause“, erklärte die gebürtige Engländerin Marion Oberreiter im Gespräch mit der RUNDSCHAU. „Dieses Jahr wollte ich keine Geschenke zu meinem Geburtstag haben. Inspiriert von meinem Mann Hermann entschied ich mich, Spenden für eine ortsansässige Wohltätigkeitsorganisation zu sammeln.“ Gesagt, getan. Auf Frau Oberreiters Geburtstagsfeier – Anfang Oktober im engsten Familienkreis – spendeten die Gäste stolze 1500 Euro, die bereits auf dem „Akzente“-Konto gutgeschrieben sind. „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende“, betonte Bettina Fasser. „Bereits in der Vergangenheit hat uns Familie Oberreiter mit Spenden bedacht. Es ist schön zu wissen, dass in dieser Familie immer auch an das Wohl des Dorfes gedacht wird.“ Auch Bürgermeister Hohenegg ist erfreut über die Spende, die voraussichtlich zu großen Teilen für pflegebedürftige Ehrwalder bzw. für den im Frühjahr 2018 öffnenden neuen Stützpunkt des Sozialsprengels im Kende-Areal verwendet wird.

Von Juliane Wimmer

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.