600 Musikanten

Eine Stunde dauerte der bunte Marsch durch Landeck. RS-Foto: Unterpirker

Bezirksmusikfest nach 31 Jahren wieder in Landeck

 

Im Rahmen eines festlichen Umzugs ging am Tag des Landecker Stadtfests das 40. Bezirksmusikfest über die Bühne. 14 Musikkapellen mit rund 600 Musikanten zogen am frühen Nachmittag durch die Malser Straße, acht davon bei der Marschmusikbewertung.

 

Von Albert Unterpirker

 

Es sollte ein unglaublich stimmungsvoller Umzug der 14 Musikkapellen werden, die in glanzvoller Manier und vor den Augen zahlreicher Zuschauer sowie politischer Prominenz – auch LR Bernhard Tilg war vor Ort – durch die Malser Straße zogen. Darunter als Gastensemble die Musikkapelle Triesen aus Liechtenstein, die später auf der Bühne der City-Passage ein musikalisches Feuerwerk abbrannte. „Es freut mich sehr, dass nach 31 Jahren das Bezirksmusikfest wieder in Landeck stattfindet“, erklärt Vbgm. Peter Vöhl, „und es trägt heute auch maßgeblich zum Erfolg unserer neuen Begegnungszone bei. Außerdem feiert der Blasmusikverband Landeck heuer sein 70-jähriges Jubiläum – und darüber sind wir besonders stolz! Das Bezirksmusikfest ist eine schöne Demonstration einer kulturellen Einheit und ein Erlebnis für alle Besucher.“ Über den äußerst stilvollen Durchmarsch der bunten und festlichen Musikkapellen zeigte sich auch BH-Stv. Siggi Geiger hoch erfreut, der sich bei den Musikkapellen für ihren vorbildhaften Einsatz bedankte: „Es ist immer wieder schön, ein solches Fest zu besuchen“, so der Zammer Bürgermeister, „die Musikkapellen schaffen in ihren Gemeinden viel Freude und Kameradschaft!“ Fazit: Das bravourös organisierte Bezirksmusikfest war ein hervorragender Opener für das nachfolgende Landecker Stadtfest und wird allen noch sehr lange in Erinnerung bleiben.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.