Aktueller Stand

Noch sieht alles ruhig aus, auf dem für eine Bebauung tiptop hergerichteten Areal an der Zammer Ortsgrenze zu Landeck. RS-Foto: Tiefenbacher

Zams: Wie schaut’s bei Billa und McDonald’s?

Auf dem Zammer Areal direkt an der Grenze zu Landeck sollen wie berichtet eine McDonald’s-Filiale und ein Billa-Lebensmittelmarkt entstehen. Der Baustart für das neue Billa-Projekt verzögert sich. Der Termin für den McDonald’s-Baubeginn war nicht zu erfahren.

Noch sieht alles ruhig aus, auf dem für eine Bebauung tiptop hergerichteten Areal vis-a-vis der Postgarage Landeck-Zams. Es wurden u. a. erforderliche infrastrukturelle Maßnahmen wie eine neue ampelgeregelte Kreuzung mit Zufahrten, eine Bushaltestelle und eine Straßenentwässerungsanlage geschaffen. Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis die ersten Bagger auffahren werden.

 

McDONALD’S-FILIALE. Von Behördenseite bekam die McDonald’s-Filiale bereits grünes Licht. „McDonald’s könnte jederzeit loslegen. Der Baubescheid als auch die gewerberechtliche Genehmigung liegen schon rechtskräftig vor“, erklärte Bgm. Siegmund Geiger. Weshalb der Baustart noch nicht erfolgt ist, weiß Geiger nicht. Woran es liegt, war auch von der zuständigen Abteilung der Fast-Food-Kette in Österreich nicht zu erfahren. Auf die Anfrage der RUNDSCHAU antwortete man kurz und bündig: „Wie wir Ihnen bereits im August 2016 mitgeteilt haben, wird an diesem Standort heuer kein Restaurant gebaut. Nähere Informationen haben wir dazu noch nicht“.

 

BILLA-FILIALE. Etwas mehr Informationen waren zur Errichtung der Billa-Niederlassung herauszubekommen: Den Spatenstich für den Lebensmittelmarkt habe man noch nicht vornehmen können, weil das baurechtliche Verfahren noch nicht abgeschlossen sei. Geiger: „Aufgrund von Auflagen aus dem gewerberechtlichen Verfahren mussten Umplanungen durchgeführt werden“. Der Zammer Dorfchef will, von Gemeindeseite her die Sache so schnell wie möglich über die Bühne bringen. Deshalb ist Geiger bemüht, dass es „heuer noch zu einer Bauverhandlung kommt“. Dann muss noch abgewartet werden, was die Nachbarn tun, denn die Bauverhandlung bietet ihnen die Möglichkeit, eine Stellungnahme zum Vorhaben abzugeben.

 

Von Herbert Tiefenbacher

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.