Andy Borg, die Schützen und der Bischof

Der Abend hatte so etwas wie ein bisschen Musikantenstadelflair. Wenn Andy Borg zu singen begann, schmolzen die Frauenherzen dahin. RS-Fotos: Krismer

Imsterberg lud zum Regiments- und Bataillonsfest

Nichts dem Zufall überlassen haben die Imsterberger Schützen letztes Wochenende bei ihrem spektakulären Schützenfest auf Bataillons- und Regimentsebene. Sowohl das Bataillonsfest am Samstag als auch das Regimentsfest am Sonntag brachten sie erfolgreich über die Bühne. Bei einem Schützenfest bisher einzigartig war „Die große Gala der Volksmusik“ mit Andy Borg am Freitagabend.

Von Ewald Krismer

Elf bekannte Gruppen, Duos und Einzelinterpreten aus der Schlagerszene waren es bei der Volksmusikgala am Freitagabend, die der ehemalige Stadelmoderator Andy Borg den weit über 1000 Besuchern präsentierte. Auch er selbst erinnerte mit einigen alten Liedern an frühere Zeiten – als die Muttis und Papis von heute noch Teenager waren. Der Konzertabend wurde unter dem Titel „Fünf Jahre Melodie TV“ für das Fernsehen aufgezeichnet, welcher am Sonntag, dem 21. Oktober, und am Dienstag, dem 23. Oktober, jeweils um 20.15 Uhr exklusiv auf Melodie TV zu sehen sein wird. Der Samstagabend stand im Zeichen des Schützenfestes des Bataillons Starkenberg, von dem die Imsterberger Schützen eine der sieben Schützenkompanien darstellen. Auch die anderen Bataillonskompanien und zudem einige Gastformationen waren gekommen, um mit den Imsterbergern zu feiern. Einem von Pfarrer Stephan Müller zelebrierten Wortgottesdienst, dem die Begrüßung durch Bataillonskommandant Major Ralf Zoller vorausging, folgten Festansprachen und zahlreiche Ehrungen. Danach erfolgte die Defilierung vor dem Festzelt, in das es anschließend zum Feiern ging. Am Sonntag fast das gleiche Bild. Schützen, so weit das Auge reichte. Das sonntägige Schützenfest war das des Regimentes Oberland. Dieses besteht aus Bataillonen aus den Bezirken Imst – außer Ötztal, die kochen ihr eigenes Süppchen – Landeck und Reutte. Diesmal war mit Bischof Hermann Glettler hoher Besuch angesagt. Überraschungsgast – oder zumindest bis zu Beginn des Festaktes geheim – war das Erscheinen von Landeshauptmann Günther Platter. Ebenfalls zum Fest gekommen waren Bundesmajor Fritz Tiefenthaler, sein Vorgänger Emmerich Steinwender und weitere hochrangige Schützenoffiziere. Festlich gestaltete sich die Sonntagsmesse mit Bischof Glettler und Pfarrer Müller. Das Oberkommando über alle anwesenden Schützen hatte Regimentskommandant Major Fritz Gastl.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.