Auszeichnung für BG/BRG Reutte

Dir. Manfred Pfeifer und Prof. Marion Winkler konnten das Gütesiegel von LR Beate Palfrader entgegennehmen. Foto: Land Tirol/Kathrein

Qualitätvolle Berufsberatung

Am Donnerstag, dem 14. Dezember,  zeichnete Bildungslandesrätin Beate Palfrader sechs Tiroler Schulen – darunter auch das Reuttener Gymnasium – im Rahmen einer Feier im Parissaal des Landhauses für ihre qualitätsvolle Berufsberatung mit dem Gütesiegel „Berufsorientierung Plus“ aus.

„Die richtige Berufswahl ist für unsere jungen Menschen eine wichtige und nicht immer einfache Entscheidung. Mit dem Berufsorientierungsunterricht erfahren die Schülerinnen und Schüler eine kompetente Beratung und Unterstützung für die Berufswahl und können darüber hinaus ihre individuelle Begabungen entdecken“, erklärt LRin Palfrader.
Unter den ausgezeichneten Schulen befindet sich auch das BG/BRG Reutte. Die allgemeinbildende Höhere Schule ermöglicht je nach Interesse und Begabung verschiedene Schwerpunktsetzungen. Schüler können zwischen einem Gymnasium mit sprachlich-kulturellem Schwerpunkt, einem Realgymnasium mit naturwissenschaftlich-mathematischem Schwerpunkt und einem Realgymnasium mit technischem Schwerpunkt wählen.
Die ausgezeichneten Bildungseinrichtungen unterstützen die Jugendlichen durch verschiedene Eignungs- bzw. Neigungstests, berufspraktische Schnuppertage in Betrieben und trainieren Bewerbungsgespräche sowie das Erstellen von Bewerbungsmappen.
Für Gymnasien besteht seit dem Schuljahr 2013/2014 die Möglichkeit, das Gütesiegel „Berufsorientierung Plus“ zu erwerben. Das Gütesiegel ist ein Gemeinschaftsprojekt  des Landes Tirol sowie der Wirtschaftskammer Tirol in enger Abstimmung mit den Sozialpartnern, dem Landesschulrat und der Pädagogischen Hochschule Tirol. Verliehen wurde es erstmals im Schuljahr  2005/2006.