Billardliga-Doppelrunde

Tabellenführung für die dritte Mannschaft

Am Wochenende fand die zweite Ligadoppelrunde der Saison statt. Dabei konnten alle Mannschaften Siege erringen. Die dritte Mannschaft ist jetzt zusätzlich auch ungeschlagener Tabellenführer.

Nachdem Thomas Knittel gemeinsam mit Rene Sommeregger bereits den zweiten Platz beim Doppel Grand Prix erzielen konnte, zeigte er auch in der Bundesliga eine gute Leistung. So konnte er bei der 1:7 Niederlage seines Leihvereins CAP Hörbranz ein Spiel gewinnen. Sonntags siegte er bei seinen beiden Einsätzen und war somit maßgeblich am 5:4 Sieg seiner Mannschaft gegen den Billardsportverein Leonhofen beteiligt.
Die erste Mannschaft des Billardclubs Lechaschau musste sich den sehr starken Innsbruckern von LPT Innsbruck 1 beugen. Bei der 2:6 Niederlage konnte einzig Marc Pichler beide Spiele gewinnen. Am nächsten Tag erging es dem Team besser.  Mannschaftsführer Marc Pichler, Meiko Strele, David Lechleitner und Christoph Pernul gewannen auswärts klar mit 6:2 gegen den SBC Inzing 1. Dies war der erste Sieg der Saison, nachdem man in den ersten drei Runden bereits gegen die drei Titelanwärter in der Tiroler Liga angetreten war.
Die zweite Mannschaft mit Mannschaftsführer Ferdinand Schedle, Gerhard Strele, Rene Pernul und Daniel Ebentheuer konnte gegen Pool X-Press Innsbruck 3 im Stechen mit 5:4 gewinnen. Am Sonntag gab es gegen den SBC Inzing 3 keine Chance. Einzig Ferdinand Schedle konnte eine Partie gewinnen.
Die dritte Mannschaft hatte ein sehr erfolgreiches Wochenende – und das trotz oder gerade wegen der beiden  Ersatzspieler Alexander Somweber und Klaus Raunegger. Alexander unterstützte die Mannschaft mit Robert Doser, Hartwig Weinberger und Peter Walch, Klaus half am Tag darauf aus. Nach dem 8:0 Sieg gegen den SBC Inzing 4, bei dem Alexander Somweber beide Spiele gewinnen konnte, schlug man auch den ABC Imst 1 mit 5:3 und ist nach vier Partien ungeschlagener Tabellenführer.