Breitenwanger Siegesserie

Neu an der Tabellenspitze! Die Breitenwanger Sportkegler: Didi Koch, Michael Hazibar, Hannes Hazibar und Vojto Vitkovic (stehend v.l.) sowie Karl Zimmer und Hartl Stecher (knieend v.l.). Foto: Rolf Marke Fotografie

Erneute Galavorstellung der Sportkegler

Im Spiel am 1. März  – auswärts in Innsbruck gegen den Tabellenführer SVG Tyrol I – spielten die heimischen Sportkegler erneut wieder ganz groß auf und holten sich in überlegener Manier mit 1:5, 117 Holz plus den dritten Sieg in Serie.

Um das große Ziel – den Meistertitel –  heuer erstmals nach Breitenwang zu holen, war diese Begegnung enorm wichtig, das heißt, es musste ein Sieg her, damit der Anschluss an den Tabellenersten nicht verloren wurde. Das ist den Breitenwangern mit Bravour gelungen. In Runde eins spielten Didi Koch und Hannes Hazibar. Im ersten Satz hatte Didi etwas Anlaufschwierigkeiten, ließ Gnade vor Ehrgeiz walten und machte seinem Gegner mit dem ersten Satzpunkt ein kleines Geschenk. Doch dann war Schluss mit lustig und es hieß „Ehrgeiz doch vor Gnade“, in den Sätzen zwei, drei und vier spielte Didi sein Gegenüber förmlich an die Wand und holt mit 506 Holz überlegen den so wichtigen ersten Mannschaftspunkt. Bei SCB-Obmann Hannes lief es dieses Mal nicht nach Wunsch, er kegelte 495 Holz und musste den Punkt seinem Gegner überlassen. Was die Breitenwanger heuer so stark macht, ist, dass einer immer für die Punkte sorgt, auch wenn ein anderer Kegler einmal einen kleinen Durchhänger hat. In Runde zwei dann der große Auftritt von Michael Hazibar und Vojto Vitkovic. Hazi jun. und Vojto brachten ihre Gegner noch mehr in Bedrängnis als  Didi, ganz nach dem Motto „Wir haben nichts zu verschenken“. Michi kegelte die ersten drei Sätze mit einer tollen Konstanz von 136, 136 und 144 Holz, spielet insgesamt 535 Holz und war zugleich auch bester Kegler des Abend. Vojto spielte ebenfalls sehr konstante Runden mit 132 im ersten, 140 im dritten und 142 Holz im vierten Satz und holt sich wie Michi mit 534 Holz überlegen das Spiel bzw. den Mannschaftspunkt. Mit diesem Sieg konnte Breitenwang  den SVG Tyrol an der Tabellenspitze der Tiroler Landeslia A-4er vorerst einmal ablösen, steht derzeit bei 17 Punkten bei einem Spiel weniger als der jetzige Tabellenzweite und ist  in Richtung Meistertitel voll mit von der Partie. Noch warten aber ein paar schwere Spiele, man darf sich nicht zu früh in Sicherheit wiegen, muss voll konzentriert bei der Sache  bleiben. Eine Partie kann auch schnell schnell einmal verloren gehen.
Obmann Hannes Hazibar zum Erfolg: „Um unser großes Ziel zu erreichen, trainieren wir auch zwischen den Spielen sehr konsequent und dieses harte Training spiegelt sich ganz klar in unseren Erfolgen wieder. Wir sind derzeit sechs aktive Sportkegler, etwas mager besetzt und würden uns deshalb freuen,  Interessierte auf der Kegelbahn begrüßen zu dürfen. Da in der Landesliga A-4er auch Damen ab etwa 15 Jahren sportkegeln, wäre es super und eine Premiere, wenn wir beim SCB in diese Richtung auch Zuwachs bekommen würden. Training, Ausrüstung usw. stellen wir vom SCB kostenlos zur Verfügung. Wir trainieren jeweils am Montag, ab 18 Uhr bzw. auch am Donnerstag, wenn wir kein Meisterschaftsspiel bestreiten.“ Hannes Hazibar möchte sich im Namen seiner Vorstandskollegen für die tatkräftige Unterstützung bezüglich der  Bahnen, des Busses für die Auswärtsspiele und das finanzielle Sponsoring bei der Gemeinde Breitenwang unter Bgm. Hans Peter Wagner herzlich bedanken.