Breitenwanger Sportkegler in Hochform

Die Kegler des SCB siegten im ersten Heimspiel gegen den SV Innsbruck. Foto: SCB

Hartes Training führt zum Erfolg

Punktgenau zum Start in die Frühjahrsrunden kegelten die Mannen vom SCB auf höchstem Niveau. Im ersten Heimspiel der Rückrunde, am 2. Februar im VZ Breitenwang gegen den SV Innsbruck setzte es für die Gäste eine Niederlage, die sich gewaschen hatte.

Die Innsbrucker kassierten eine 6:0 Niederlage mit 192 Holz plus für den SCB. Michael Hazibar, Didi Koch, Hannes Hazibar und Neuzugang Vitkovic Vojto aus der Slowakei zeichneten für den Granatensieg mit  519 Holz Mannschaftsschnitt. Hazi-Junior und Didi Koch, die Startspieler beim SCB, holten sich gleich die ersten beiden Punkte.
Michael holte sich in überlegener Manier alle vier Sätze und war mit 546 Holz zum wiederholten Male bester Kegler des Abends. Und zudem ist Michael im Ranking des Österreichischen Keglerboards in der Landesliga A bei den 4-er Mannschaften als schnittbester Spieler in der Einzelwertung tirolweit auf Platz eins.
Didi wackelte im 2. bzw. 3. Satz ein wenig, aber trotzdem spielte auch er seine Partie mit 480 Holz nach Hause.
In der zweiten Runde spielten Vitkovic Vojto und Hannes Hazibar. Vojto, ein Sportkegler mit Leib und Seele, ist seit einer Woche beim SCB gemeldet und für den Verein eine absolute Bereicherung. „Schon jetzt gehört Vojto zu den Besten von uns. Er hat in der Solwakei in der Bundesliga gespielt und sogar als 16-Jähriger schon einmal bei einer WM teilgenommen.“ Wie Michael erteilte Vojto seinem Gegner eine Lehrstunde im Sportkegeln und knallte gleich bei seinem ersten Spiel als SCB-Kegler 540 Holz auf die Bahn und war zweitbester Spieler des Abends. Hannes kegelte 510 Holz und spielte seine Partie ebenfalls locker nach Hause. Obmann Hannes Hazibar nach dem gewonnenen Spiel: „Unser Ziel für 2017 sind die top Drei in der Tiroler Landesliga A. Wir trainieren Woche für Woche sehr hart, um unser Ziel zu erreichen und die Kameradschaft wird bei uns groß geschrieben.“