BRG Reutte ist Tiroler Meister und Vize-Meister im Handball

Das Mädchen-Team in alphabetischer Reihenfolge: Anna Berwanger, Angela Corluka, Amelie Dreer, Anna Gierscher, Victoria Golem, Marlies Grohmann, Sophia Insam, Cosima Sarikaya, Juliane Specht, Tabea Wachter, Sina Walch, Helin Agirdan. Das Burschen-Team (in alphabetischer Reihenfolge): Jeremy Baum, Muhammed Durmaz, Alexander Geppert, Taylor Hechenberger, Leonhard Jäger, Valentin Lorich, Adrian Marinkovic, Sandro Pichler, Florian Schreyer, Felix Strele, Devin Vetter, Samuel Wacker. Der Trainer der beiden erfolgreichen Handballmannschaften ist Albert Dempf (r.). Fotos: Günther Tippelt

Die Handball-Hochburg Schwaz gleich dreifach geschlagen

Das Mädchen-Team des Gymnasiums Reutte hatte bereits in der Vorrunde des „UNIQA Handball Schulcups“ (Unterstufen-Meisterschaft U15) beeindruckend auf sich aufmerksam gemacht und alle Spiele souverän gewonnen. 

Mit vollen Körpereinsatz konnten beide Handballmannschaften des BRG Reutte bestehen und sich sogar gegen die gesetzten Top-Favoriten durchsetzen.

Mit diesem 1. Platz in der Qualifikation starteten die Reuttenerinnen im Kreis der Top-Favoriten in das Landesfinale, wo sich dann ein ganz ähnliches Bild zeigte: es folgte Sieg auf Sieg!
Ein besonderes Augenmerk verdienten dabei die Begegnungen mit den beiden Schwazer Teams. Die „Sport-Mittelschule Schwaz“ (SMS Schwaz) und das „Paulinum Schwaz“, denen sehr viele Vereinsspielerinnen angehören, sind die Seriensieger (abwechselnd) der letzten Jahre.
Dieses Jahr kam alles anders! Geballte Außerferner Handball-Power brachte die Hochburg ins Wanken. Die Mädchen des Gymnasiums Reutte besiegten die Elite des Tiroler Handballs sensationell mit 10:3 (SMS Schwaz) und 12: 7 (Paulinum) und qualifizierten sich als Tiroler Meister für das Bundesfinale in Wien.

Starke Jungs!
Die Burschen lieferten eine überzeugende Leistung ab!

Auch die Burschen des BRG Reutte zeigten sich in Hochform. In dem Turnier der 4. Klassen bildete das größtenteils mit Drittklasslern bestückte Team die weitaus jüngste Truppe. Ungeachtet dessen spielten sie mutig auf und besiegten die Mannschaft der „Franziskaner“ (Hall) – die komplett aus den Vereinsspielern des UHCs Absam besteht – unglaublich mit 25:13. Auch von den großen Erfolgen der SMS Schwaz in der Vergangenheit ließen sich die Reuttener Jungs nicht beeindrucken. Sie bezwangen den Favoriten mit 8:7.
Im Paulinum fanden sie jedoch ihren Meister. Sie unterlagen mit 11:17. Damit gewannen die Burschen des Gymnasiums Reutte spektakulär den Vize-Meister-Titel.
Die RUNDSCHAU gratuliert den starken BRG-Handballern zu ihren tollen Erfolgen.