Mission „Saure Wiese“

Erste Schritte in die Politik und das ohne jegliche Erfahrung, lediglich mit einem recht egoistisch gehaltenen Motiv will Hauptdarsteller Meinrad Köll im aktuellen Stück der Heimatbühne Strengen mit dem Titel „Wählen Sie Franz Krakauer“ wagen. Passend zu den diesjährigen Gemeinderatswahlen präsentiert die Theatergruppe in drei Akten eine amüsant-witzige „Wahlkampf-Komödie“, die garantiert die Lachmuskeln der Besucher strapazieren wird. Eine perfekte Performance liefert auch Anika Falch, die als PR-Fachfrau dem unqualifizierten Bürgermeisterkandidaten hilfreich zur Seite stehen wird und dabei nahezu an die Grenzen jeglicher politischer Kompetenz stößt.

Interkulturelle Ausstellung in Sigmundsried

Unter dem Motto „Kontinentale Grenzen überwinden“ stellte der Kulturverein Schloss Sigmundsried einmal mehr eine bemerkenswerte internationale Ausstellung auf die Beine. Unter den renommierten Kunstschaffenden waren auch zwei vortreffliche Künstler aus Usbekistan zu Gast, die mit ihren außerordentlich sehenswerten Arbeiten die zahlreichen BesucherInnen nachhaltig zu begeistern wussten.

Erhält verzweifelter Vater nun Kinder zurück?

Marsel Rauth (43) aus Arzl kann aufatmen: Wie die RUNDSCHAU im November letzten Jahres bereits ausführlich berichtete, ist seine Exfrau mit seinen beiden Söhnen Julian (9) und Kevin (11) nach Holland gezogen, obwohl ihr vom Bezirksgericht Imst die Ausreise mit den Kindern aus Österreich verboten worden war. Der Imster Rechtsanwalt Christian Schöffthaler hat nun gemeinsam mit dem in Imst ansässigen niederländischen Anwalt Stephan Wijnkamp vor einem holländischen Gericht die Rückführung der beiden Buben erwirkt.

„Marillenknödel von der Oma!“

Sie ist im österreichischen Damentennis äußerst erfolgreich und holte heuer bei den allgemeinen Staatsmeisterschaften der Damen in der Halle den dritten Rang – die Rede ist von Jana Haid. Die aus Oetz stammende 20-jährige Tennisspielerin steigt derzeit eine Stufe nach der anderen höher und ist mittlerweile einerseits bei den Damen des IEV Innsbruck in der ersten Bundesliga engagiert, andererseits in Deutschland beim TC Aschheim. Die RUNDSCHAU traf Jana Haid vor ihrem Training am Glenthof Imst zu einem Gespräch.

Liftstreit am Gschwandtkopf ist beigelegt

Der langjährige Streit zwischen den Gschwandtkopfliften und den Gemeinden des Seefelder Plateaus scheint beigelegt. Unterhalb des Gschwandtkopf-Gipfels soll schon bald ein Speicherteich gebaut werden. Der Pachtvertrag mit der Gemeinde Reith, der insbesondere im Bereich der Toni-Seelos-Schanze für viel Arbeit unter den Juristen sorgte, wurde neu geregelt.

„Landesjagd nicht dem Sparstift opfern!“

Die Landesjagd im Pitztal könnte 2019 im Zuge der Verwaltungsreform eingestellt werden. Ein Minus von rund 350.000 Euro weist die Bilanz jedes Jahr auf. Der Imster Bezirksjägermeister Norbert Larcher pocht auf den Erhalt der „Prestigejagd“ und er erklärt gegenüber der RUNDSCHAU ausführlich, wie mit der Landesjagd wieder schwarze Zahlen geschrieben werden könnten. „Mit verkauften und verschenkten Abschüssen geht das nicht. Der Rechenstift muss an anderer Stelle angesetzt werden“, erklärt Krabacher.