Cello Xang

Die zwei Powerfrauen interpretieren bekannte Songs auf eine ganz besondere Art. RS-Fotos: Weber

Der Name ist Programm!

Die gebürtige Außerfernerin Ursula Wex und die in Telfs lebende Lucia Müller kennen sich seit dem Studium. Vor acht Jahren haben sich die beiden Frauen musikalisch zusammengetan.

Von Michaela Weber

Neben Familie und Beruf ist auch die Entfernung für gelegentliche gemeinsame Proben eine kleine Hürde. „Der Weg von Wien in die Heimat kommt fast einer Weltreise gleich“, spaßt Wex, die seit sechzehn Jahren als Mitglied der Wiener Philharmoniker die Welt bereist.

Wex spielt im Beruf hauptsächlich klassische Stücke. Privat ist die dreifache Mama in allen Genres daheim.

Am internationalen Weltfrauentag machten die beiden Powerfrauen in der Kellerei Station. Auch das Publikum war zum größten Teil weiblich. Den musikalischen Bogen spannten die Musikerinnen über verschiedene Genres. Jazz- und Pop-Liebhaber, Folkmusiker und Freunde der Klassik kamen voll auf ihre Kosten. Das Frauenduo jodelte sogar.  Die Musikstücke modelten die Frauen für sich zurecht. Themen wie Liebe und Wetter wurden besungen, „das geht doch immer“, lacht die Telferin. Außer ihren Stimmen und dem Cello setzen die Frauen auch technische Geräte in ihren Konzerten ein. Harmonisierer und der sogenannte Loop geben die live eingespielte Musik wieder und bereichern die Klänge. Auch das Publikum kam beim Lied „Time after time“ zum Zug. Die Cellistin zupfte, klopfte und strich über ihr Instrument. Genauso vielseitig setzte die ausgebildete Sängerin ihr Organ in Szene. Ein besonderes Klangerlebnis, welches das Siegel „Frauenpower mit Augenzwinkern“ absolut verdient! Auch die nächs-ten Programmpunkte der Kellerei versprechen Frauenkraft. Nina Proll und Erika Pluhar spielen demnächst auf der Kleinkunstbühne.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.