Drei Siege für Lechaschauer Billardteams

Der BC Lechaschau 1 spielt in der höchsten Klasse der Tiroler Liga: Meiko Strele, Marc Pichler (MF), Christoph Pernul und David Lechleitner (v.l.). Foto: Pernul

Punkte in der ersten, zweiten und dritten Landesliga

Die drei Ligamannschaften des Billardclubs Optik Gundolf Lechaschau konnten jeweils einen Sieg einfahren. Die erste Mannschaft nahm dabei auch dem Tabellenführer einen Punkt ab.

Die erste Mannschaft mit Mannschaftsführer Marc Pichler, Meiko Strele, David Lechleitner und Christoph Pernul spielte in der höchsten Tiroler Liga zunächst gegen den BC Kramsach 2. Mit tollen Leistungen konnte man sich klar und deutlich 7:1 durchsetzen, ehe am nächsten Tag der Tabellenführer BC Saustall Fieberbrunn 1 zu Gast war. In hochklassigen Partien mussten die Lechaschauer zunächst einen 1:3 Rückstand zur Halbzeit in Kauf nehmen. Doch in der zweiten Halbzeit kämpften sich die vier zurück und konnten in engen Partien zum 4:4 ausgleichen und damit einen Punkt gewinnen.

Zweite Landesliga.

In der zweiten Landesliga B feierte die zweite Mannschaft ebenfalls einen 7:1 Sieg gegen den BC Saustall Fieberbrunn 4. Nach dem klaren Sieg am Samstag konnte man jedoch am Sonntag nicht mehr dieselbe tolle Leistung auf den Tisch bringen: So musste sich das Team um Mannschaftsführer Robert Doser, Hartwig Weinberger, Gerfried Immler und Roland Sprenger gegen den BC Kramsach 4 mit 2:6 geschlagen geben. Die Mannschaft liegt damit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz und somit auf Aufstiegskurs.

Dritte Landesliga.

Auch in der dritten Landesliga gab es einen erfreulichen Samstag: Mannschaftsführer Ferdinand Schedle, René Pernul, Gerhard Strele und Manuel Moosbrugger feierten im Heimspiel ebenfalls einen 7:1 Sieg gegen Larinis Billardclub 3. Sonntags musste man auswärts beim Tabellenführer ABC Imst 1 antreten, wo man überraschend mit 1:7 verlor.
Für Schedles Team ist allerdings die Qualifikation für das obere Play-off geschafft, in dem nun in den folgenden Runden das Aufstiegsrennen fortgesetzt wird.