Ehrwald/Imst hält Oberländer Fahnen hoch

Jubel bei den Zugspitz-Scorpions, die Sieg um Sieg einfahren. RS-Foto: Unterpirker

Föger-Team bleibt heißer Titelkandidat – Silz verliert Spiel um Spiel

Okay, es geht nur mehr um die Goldene Ananas. 3:5 gegen Kufstein, Silz fährt die nächste Niederlage ein, die insgesamt 13. in der laufenden Meisterschaft. Der Playoff-Zug ist ja bereits abgefahren, nun stehen noch zwei Partien an, dann ist die sehr kurze Saison für die Bullen bereits vorüber. Die Oberländer Eishockey-Fahnen hoch halten die Zugspitz-Scorpions in der Landesliga, mit denen heuer im Titelkampf zu rechnen ist.

Von Albert Unterpirker

Gerade mal rund zwei Monate Spielzeit wird die diesjährige Meisterschaft für das Team von Trainer Florian Hirn gedauert haben, dann dürfen Jagersbacher und Co. ihre Schlittschuhe
bezüglich Eliteliga bereits wieder an den Nagel hängen. Eine kurze Saison- Arbeitszeit und nebenbei wohl ziemlich enttäuschend für alle: Verein, Zuschauer und Spieler. Nach der einmal mehr zu Meisterschaftsbeginn aufgetretenen Misere hinsichtlich dem Eis in der Silzer
Arena samt Trainingsproblematik wird dieses überaus maue sportliche Abschneiden eher nicht zu einem versöhnlichen Abschluss beitragen. Gegen Kufstein bezog die Hirn-Truppe mit der 3:5-Schlappe die bereits 13. (!) Niederlage. Dabei gingen die Bullen mit einem Doppelschlag durch Piffer und Dablander wie aus der Pistole geschossen mit 2:0 in Front. Damit hatten die Heimischen ihr Pulver aber quasi verschossen, kamen nach vier Gegentreffern „en suite“ nur mehr auf den 3:4-Anschluss ran – das 3:5 ein Empty-net-Goal. Nun stehen noch zwei Spiele aus, in denen es mehr oder weniger nur mehr um das Abgeben der roten Laterne an den Nachbarn Zirl geht. Tiroler Eliteliga: Silz – Kufstein, 3:5 (2:3, 0:1, 1:1). Tore für Silz: Pfiffer (1.), Dablander (3.), Strobl (52.). Strafen: 18 bzw. 33. Shots on Goal: 33 bzw. 35. Weitere Ergebnisse: Zirl – Wattens, 2:6, Hohenems – Kundl, 0:6, Hohenems – Wattens, 2:5. Tabelle: 1. Wattens 31/18, 2. Kundl 24/18, 3. Kufstein 24/17, 4. Hohenems 18/18, 5. Zirl 10/17, 6. Silz 9/18. Die letzten beiden Spiele: Freitag, 1. Februar, Wattens – Silz, 19.30 Uhr und Freitag, 8. Februar, Hohenems – Silz, 19.30 Uhr. Okay, es geht nur mehr um die Goldene Ananas. 3:5 gegen Kufstein, Silz fährt die nächste Niederlage ein, die insgesamt 13. in der laufenden Meisterschaft. Der Playoff-Zug ist ja bereits abgefahren, nun stehen noch zwei Partien an, dann ist die sehr kurze Saison für die Bullen bereits vorüber. Die Oberländer Eishockey-Fahnen hoch halten die Zugspitz-Scorpions in der Landesliga, mit denen heuer im Titelkampf zu rechnen ist.

Titelkampf.

Die Oberländer Eishockey-Fahnen hoch halten derweil die Zugspitz-Scorpions, mit denen in
dieser Meisterschaftszeit bezüglich Titelkampf voll zu rechnen ist. Zuletzt besiegte die Mannschaft von Coach Heiko Föger Vomp auswärts klar mit 4:1, wobei Martin Wilhelm ein Hattrick gelang. Insgesamt drei Matches stehen für Ehrwald/Imst noch am Programm (gegen Götzens nach Redaktionsschluss, Anm.), die Ausgangslage für eine gute Platzierung im Halbfinale ist mehr als gegeben. Tiroler Landesliga: Vomp – Ehrwald/Imst, 1:4 (0:1, 0:3, 1:0). Tore für Ehrwald/Imst: Wilhelm M. (14., 27., 37.), Riedl (49.). Strafen: 14 bzw. 8, Shots on Goal: 16 bzw. 41. Weitere Ergebnisse: Mils – Weerberg, 5:4, Götzens – Silz II, 15:0, Weerberg – Mils, 2:3, Kufstein II – Kundl II, 6:4. Tabelle: Mils 31/12, 2. Weerberg 27/13, 3. Ehrwald/Imst 24/11, 4. Kundl II 22/13, 5. Kufstein II 17/12, 6. Götzens 15/11, 7. Vomp 7/12, 8. Silz 1/12. Die nächsten Spiele: Sonntag, 3. Februar, 18 Uhr, Ehrwald/ Imst – Silz II. Sonntag, 10.2., 18 Uhr, Kufstein II – Ehrwald/ Imst, 18 Uhr.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.