Ein Fest zu Ehren des Lechs

Marlene Salchner (2. stehend v.r.) und Yvonne Markl (1. stehend v.r.) freuten sich über den Besuch von den Riverwalkern. Elias Walch (mit Gitarre) unterhielt die Besucher beim Riverfest. RS-Fotos: Weber

„Generation earth“ wandert den Lech entlang

Die Jugendorganisation des WWF „Generation earth“ setzt sich für den Gewässerschutz ein. Am Sonntag lud der Naturpark Tiroler Lech zum gemeinsamen Riverfest.

Von Michaela Weber

Spiel und Spaß boten die 20 „Riverwalker“ in Zusammenarbeit mit den Bediensteten des Naturparkhauses an der Klimmbrücke in Elmen. Bei der Schnitzeljagd galt es, den richtigen Code zu entschlüsseln, um an Pizza und das Kuchenbuffet zu gelangen. An den Workshopstationen gesellten sich neben eifrig arbeitenden Kindern auch Erwachsene und brachten mit Schleifschwämmen Lechsteine zum Glänzen. Praktische Tipps für die nächste Wandertour gab es beim Workshop „Richtig Rucksack packen“. Kunst aus Naturmaterialien gestalteten die Naturliebhaber aus Schwemmholz und Steinen. Was alles in einen wohlschmeckenden Salat kann oder manches Wehwehchen heilt, erfuhr man bei der Wildkräuterführung. Für die musikalische Unterhaltung war Elias Walch mit Gitarre und Gesang zuständig. Der Musiker trug mit seinem Einsatz sehr zum Gelingen des Festes bei. Zum Thema Nachhaltigkeit und in welchen Bereichen man täglich etwas dazu beitragen kann, unterhielten sich die großen und kleinen Gäste mit den wandernden Jugendlichen des WWF. Marlene Salchner und Yvonne Markl vom Naturparkhaus freuten sich über die vielen Besucher. Das Life-Lechprojekt und die „Generation earth“ arbeiten gemeinsam für die Erhaltung und zum Schutz der Gewässer.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.