Ein ganz anderer Musizierabend

Der Kinderchor eröffnete den Abend. RS-Foto: Chauvin

„flott aufg’spielt“ wurde in der LMS

Im Lina-Thyll-Saal der Landesmusikschule Reutte war schon weit vor Beginn des offiziellen Volksmusikabends kein freier Platz mehr zu finden, sodass die Verantwortlichen noch zusätzliche Stühle bringen mussten.

Von Claudia Chauvin

Schöne Klänge gab es beim Stück „Auf der Mahd“ mit Hackbrettern, Harfe und Steirischer zu hören. RS-Foto: Chauvin

Grund dafür war die Veranstaltung „flott aufg’spielt“ mit Einzelakteuren, Gruppen und dem Chor mit über 40 kleinen Sängerinnen und Sängern, unter Leitung von Albert Frey. Dazu kamen noch die vielen Besucher, die Freude an Volksmusik „live“ haben. Auch die Aufforderung, sich am anschließenden offenen Singen und Musizieren zu beteiligen, wurde gerne angenommen. Wie in einem Wirtshaus konnten es sich die Gäste zusätzlich mit Getränken und Südtiroler Spezialitäten wohl sein lassen, denn es waren auch Tische aufgestellt.
„Singen isch inser Freid“ so schallte es zu Beginn aus den jungen Kehlen des Kinderchors. Sie waren begeistert und begeisternd, das war ihnen anzusehen. Musikschulleiter Tobias Lämmle begrüßte und stellte die einzelnen Gruppen, die im ganzen Saal verteilt saßen, vor. Er wusste natürlich auch zu allen Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und dem Lehrerkollegium nette Kleinigkeiten zu erzählen. Ein besonderes Anliegen des LMS sei es, die traditionelle Volksmusik zu bewahren und in ihrer ureigenen Form an die junge Generation weiterzugeben. Doch auch Neues wird zugelassen und gefördert.
Gitarren, Flöten, Hackbrett, Harfe sowie Harmonikas, Kontrabass und Zither wurden in den unterschiedlichsten Arrangements vorgestellt und gespielt. Mal als Solisten, mal in Gruppen trugen sie alte und neue Volksmusik vor. Ganz schön waren auch die Beiträge der Mundartdichterin Marion Bischof aus Elmen. Im „Lechtler“ Dialekt hatte sie Lustiges und Heiteres in Versform zum Besten gegeben. Es war ein schöner erster Abend in dieser Form, doch sicherlich nicht der letzte, so sei es zu hoffen…

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.