Einblick in Institutionen der EU

Im Herzen der Europäischen Union durften Außerferner Gewerkschaftsschüler-innen und -schüler das Brüsseler Parkett erkunden. Foto: ÖGB Tiroler Oberland

Außerferner Gewerkschaftsschüler
erkundeten Brüsseler Parkett

Im Zuge der zweijährigen Gewerkschaftsschule machten sich kürzlich 18 Teilnehmer aus dem Bezirk Reutte – im Rahmen einer Studienreise – auf den Weg nach Brüssel. Dort erhielten die Besucher einen großzügigen Einblick in die Europäischen Institutionen und Vertretungen.

Auf dem Terminplan standen das Europäische Parlament, die EU-Kommission, der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss, das Tirol Verbindungsbüro sowie die Brüsseler Vertretungen des ÖGB und der Arbeiterkammer.
Auch der persönliche Austausch mit EU-Parlamentariern stand auf dem Programm: Die Gewerkschaftsschüler trafen die Tiroler EU-Abgeordnete Karoline Graswander-Hainz, die Delegationsleiterin Evelyn Regner sowie den ehemaligen EU-Abgeordneten und jetzigen Leiter des Verbindungsbüros der Europaregion Tirol, Richard Seeber. „Bei allen Begegnungen erhielten unsere Teilnehmer einen umfassen Einblick in die Arbeit der wichtigsten Organisationen“, erwähnt Lehrgangsbetreuer und ÖGB Regionalsekretär Steffan Feneberg.  Und: „Neben vielen anregenden Gesprächen zu aktuellen EU-politischen Entwicklungen wurde unter den TeilnehmerInnen vor allem ein zentraler Aspekt ersichtlich: Vorurteile gegenüber der EU sind meist unbegründet. Wir sind ein Teil der EU. Durch konstruktive Kritik und Beteiligung können wir gemeinsam dieses Projekt mitgestalten.“