Erdgas-Ausbau

Seit dem 1. April 2019 ist es wieder so weit: In Ehrwald werden die Erdgas-Ausbauarbeiten von der EVA fortgesetzt. Foto: Elektrizitätswerke Reutte AG

EVA setzt in Ehrwald den Erdgas-Ausbau fort

Zum 1. April 2019 hat die Erdgasversorgung Ausserfern GmbH (EVA) mit der nächsten Ausbauphase der Erdgasleitung in Ehrwald begonnen.

Im Zuge des Ausbaus werden außerdem Stromleitungen und Glasfaserkabel für den Breitbandanschluss verlegt.
Ziel des Projekts ist eine Verbesserung der Stromversorgung und ein weiterer Gasleitungsausbau in Ehrwald.

Warum Erdgas?

Erdgas ist eine effiziente und umweltfreundliche Energiequelle, die keinen Feinstaub, geringe CO2-Emissionen und so gut wie keine Luftschadstoffe produziert. Vergleicht man die Vollkosten mit anderen Anlagen, wie beispielsweise Pellets, ist ein Erdgasbrennwertgerät im Alt- aber auch im Neubau kostengünstiger und kann gut mit Solaranlagen oder Gaswärmepumpen kombiniert werden, um den Energieverbrauch eines Haushalts zu reduzieren.
Im Vergleich zu anderen Energiesystemen ist Erdgas zudem platzsparender, da kein Lagerraum benötigt wird und es sorgt für eine stabile Energieversorgung.
Nachdem in Ehrwald auch Stromleitungen und Glasfaserkabel für den Breitbandanschluss verlegt werden, kann es für die Bevölkerung während der Ausbauphase zu gelegentlichen Behinderungen kommen. „Unsere Mitarbeiter geben ihr Bestes, um Störungen für Anrainer so gering wie möglich zu halten“, so Dr. Christoph Hilz, Vorstand der Elektrizitätswerke Reutte AG.
Von der EVA geplante Termine für den Ausbau in Ehrwald siehe grauer Kasten.

Erdgasausbau Ehrwald.

• Frühling: Weidach, Im Tal, Clemens Krauss-Weg, Reinhard-Spielmann-Straße, Schmiede und Rudolf-Schramm-Weg.
• Sommer: Alpenhofstraße, Große Gasse und Müllerhofweg.
• Herbst: Dr.-Ludwig-Ganghofer-Straße, Bereich Kirchplatz, Hölzli, Wettersteinstraße, Innsbrucker Straße, Bahnhofstraße, Haag und Hofweg. Die Ausbaupläne können auf der Homepage der EWR AG (www.ewr-energie.com) eingesehen werden.