Erfolgreiche „Aktion Pizzaofen“

Die Freude über die Spende war auf beiden Seiten groß. Die Damen von der Nepalhilfe Reutte (ganz vorne stehend) können mit dem Geld wieder viel Gutes in Nepal bewegen. Fotos: Plansee Group

Plansee/Ceratizit-Lehrwerkstatt spendet Erlös vom Weihnachtsmarkt

Die Plansee/Ceratizit Berufsausbildung nahm 2017 erstmals mit einem Stand am Weihnachtsmarkt in Reutte teil. Die Einnahmen sollten einem wohltätigen Zweck gespendet werden. Die Idee, beim Weihnachtsmarkt mitzumachen, wurde geboren, als Peter Frick, Leiter der Berufsausbildung, gemeinsam mit den Lehrlingen und Ausbildern das Gesamtprojekt „Pizzaofen“ ins Leben rief.

Alle Teile dieses Pizzaofens wurden von den Lehrlingen mithilfe der Ausbilder in der Lehrwerkstatt angefertigt. Liebevoll wurden auch kleine Details eingearbeitet, wie etwa die Logos in den kleinen runden Backblechen der Pizzen. Von den Zerspanungstechnikern wurde das Presswerkzeug hergestellt, mithilfe eines Lasers die Ronden zugeschnitten. Die Elektrotechniker feilten fleißig an der Elektronik,  die Maschinenbautechniker arbeiteten an weiteren Teilen des Ofens. Pünktlich vor Eröffnung des Weihnachtsmarktes war der Stand fertig und der Pizzaofen nach etwa zwei Testfahrten startbereit.

Kasse klingelt. An den beiden Marktwochenenden, jeweils von Freitag bis Sonntag, hatten die Standbetreuer alle Hände voll zu tun. Die Besucher waren  begeistert von der „Pizza-Attraktion“. Groß und Klein hatte jede Menge Spaß dabei, die Pizzen selbstständig in den Ofen zu schieben. Die Lehrlinge und die Ausbilder selbst verkauften mit großer Freude Pizza, Punsch und Glühwein. Zusätzlich hat dies auch den Zusammenhalt im „Pizzaofen-Weihnachtsmarktteam“  gestärkt.

Dreifach-Spende. Nach  den beiden Wochenenden war die Crew sehr begeistert, wie viel Erlös eingenommen werden konnte. 3000 Euro waren in die Spendenbox eingegangen! Die Freude war sehr groß und schnell fiel die Entscheidung – nach Vorbild des Unternehmens – global, österreichweit und regional zu helfen und je 1000 Euro zu spenden. Eine Tranche ging an das Ö3-Weihnachtswunder 2017 – also österreichweit – der zweite Teil bleibt innerhalb des Bezirkes, hier wird die genaue Widmung gerade ausgearbeitet. Die dritte 1000 Euro-Tranche  ging an die Nepalhilfe Reutte. Lehrlinge und Ausbilder freuten sich besonders darüber, die Leute kennenzulernen, die eng mit den Menschen in Nepal zusammenarbeiten.
Mit einem Film konnten sie sich einen kleinen Einblick verschaffen, wo und für welche Zwecke  die Spende eingesetzt wird.

2018 wieder. Viele  bekundeten schon jetzt die Bereitschaft, auch beim Weihnachtsmarkt 2018 wieder mit dabei zu sein.