Faschingstrubel in Weißenbach

Weißenbacher Zuderer luden zum Faschingsumzug ein. RS-Fotos: Pirchner

Der Zudererumzug unter strahlendem Sonnenschein

Närrisches Treiben findet in Weißenbach alle drei Jahre statt. Am Samstag, dem 15. Februar, um 14 Uhr, luden die Weißenbacher Zuderer zu einem beeindruckenden Umzug nach Weißenbach ein.

Von Johannes Pirchner

Kunstvolle Kostüme ließen sich die Maschgerer in Weißenbach einfallen.

Diesem Ruf sind Verkleidete aus allen Regionen des Außerferns und des Allgäus gefolgt. Die Wagen und die Verkleidungen der Maschgerer reichten von mythologisch-historischen Kostümen, wie schnellen Zentaurinnen, wilden Nordmännern, süßen Rotkäppchen, venezianischen Dogen hin zu freiheitsliebenden Piraten über mutige Luftfahrpioniere und Biker, weiter zu klassischen Berufen, wie coolen 60er Jahre Skilehrern, geschickten Ärztinnen und tollpatschigen Clowns. Auch griffen die Maschgerer in eine weit, weit entfernte Galaxie, wo grüne Weltraummännchen und mehräugige violett-silberne Weltraumfrauen leben. Eine besondere Kostüminterpretation lieferte auch die Weißenbacher Landjungend, die als (hoffentlich richtig interpretiert)

Farbenprächtig stellten die Teilnehmer ihre Kostüme zur Schau.

wiederauferstandene spanische Untote marschierten.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.