Fünfmal Gold für Ina Kannenberg

Gleich fünf Mal schlug Ina Kannberg bei den Tiroler Meisterschaften in Schwaz zu und sicherte sich die Goldmedaillen. Foto: Witting

Tiroler Meisterschaft in Schwaz

Die diesjährige Tiroler Meisterschaft der U16 und 20 fand bei herrlichem Wetter in Schwaz statt. Die AthletenInnen des SV Reutte LA Raiffeisen erwiesen sich wieder einmal als Medaillenhamster.

Bei der weibl. U16 war Ina Kannenberg die erfolgreichste Athletin dieser Meisterschaft. Sie gewann die 300 m, 80 m Hürden und das Speerwerfen mit neuer pers. Bestleistung. Weiters gewann sie den Weitsprung und das Hochspringen. Über die 100 m war Ina die große Favoritin, leider lief es nicht nach Wunsch und sie musste sich mit dem Vizemeistertitel zufrieden geben. Im Kugelstoßen verbesserte sie den Vereinsrekord von Christina Insam aus dem Jahre 2008 um 11 cm auf 10,51 m, trotzdem reichte es nur zum zweiten Platz. Bei den männl. U16 wurde Dominic Mair mit neuer PBL im Speerwurf Vizemeister, Andreas Herzinger gewann mit dem Diskus die Bronzemedaille. Im Kugelstoßen und im Weitsprung belegte er mit PBL die Ränge fünf und sechs.
In der U20 Klasse wurde Lea Germey ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann das Hochspringen, den zweiten Rang gab es für sie über die 100 m Hürden und den dritten Rang im 100 m Sprint. Den undankbaren vierten Rang belegte sie über die 400 m Hürden.
Lilieth Schumacher konnte sich über die 1500 m den zweiten Platz sichern über die 800 m und im Speerwurf wurde sie zweimal Dritte.
Philipp Greif lief über die 400 m Hü eine neue PBL und sicherte sich damit auch den Titel. Im Hochsprung reichte es leider nur zum zweiten Rang. Den sechsten Rang belegte er über die 200 m, sein Bruder Fabian wurde Siebter. Fabian belegte im Finale über die 100 m den sechsten Rang.
Dominic Poberschnigg gewann die 800 m in überzeugender Manier (neue PBL). Über die 1500 m musste er sich knapp geschlagen geben und wurde Zweiter. Zehn Minuten nach den 1500 m ging er über die 400 m an den Start, wo er auf Grund des Kräfteverschleißes über die 1500 nur den dritten Rang belegte. Kilian Walch gewann mit neuer PBL überlegen das Kugelstoßen. Er stieß die sechs kg Kugel auf sehr gute 14,13 m und verbesserte den Vereinsrekord von Wolfgang Storf aus dem Jahre 1986 um 19 cm. Im Diskuswurf belegte er mit neuer PBL den zweiten Rang. Die 4 x 100 m Staffel des SV Reutte LA Raiffeisen mit Fabian, Philipp, Dominik und Andreas konnte sich in einem knappen Rennen knapp durchsetzen und holte sich den Titel. Für Dominic, Ina, Kilian, Lea und Philipp war diese Meisterschaft ein guter Test für die Österr. Meisterschaft dieser Klassen in Innsbruck.