Goethe und Radetzkymarsch

Eine abwechslungsreiche Mischung aus traditioneller und moderner Musik präsentierte die Polizeimusik Tirol im Veranstaltungszentrum Breitenwang. RS-Fotos: Claus

Benefizkonzert der Polizeimusik Tirol

Mit einem „Goethe-Zitat” und dem Radetzkymarsch als Schlusspunkt endete das diesjährige Benefizkonzert der Polizeimusik Tirol im Veranstaltungszentrum Breitenwang. Leider waren im Publikum große Lücken, hätte die Kapelle doch ein volles Haus verdient gehabt.

Mit einem herzlichen Willkommen begrüßte der Außerferner Bezirkskommandant Egon Lorenz die Konzertgäste, unter ihnen die Bürgermeister aus Breitenwang, Reutte, Pinswang und Pflach. „Dieses Konzert ist auch ein Dankeschön an die Bevölkerung für deren hervorragende Kooperation in der Zusammenarbeit mit der Polizeibehörde“, so Lorenz, der daran erinnerte, „dass Sicherheit keine Einbahnstraße ist.”
Im Rahmen der Moderation wies der Obmann der Kapelle, Erwin Vögele, darauf hin, dass die „Polizeimusik Tirol” der Landespolizeidirektion Tirol als Dienstmusikkapelle für die interne und externe Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung steht. Die Musikkapelle, die zur musikalischen Betreuung des Bundeslandes Tirol beauftragt ist, besteht aus 50 Polizistinnen und Polizisten, die auf den verschiedensten Polizeidienststellen in Tirol ihren Dienst versehen.
Unter der Leitung von Kapellmeister Werner Eberl präsentierten die rund 50 musikalischen Beamten, unter dem Motto „Marsch und Swing”, ein abwechslungsreiches musikalisches Menü mit traditionellen und modernen Stücken. So war die von Franz von Suppé im Jahr 1860 komponierte Ouvertüre „Leichte Kavallerie“ ebenso Teil des Programms wie der Konzertwalzer „Hereinspaziert“ von Carl Michael Ziehrer, der Pasodoble „Consuelo Císcar“ von Ferrer Ferran oder das Medley der schönsten Titel von Louis Armstrong. Abgerundet wurde der Abend mit der Präsentation von zwei Kompositionen aus der Feder von Polizeimusik-Mitglied Michael Geisler, die zu Ehren der Polizeimusik geschrieben wurden und die er auch selbst dirigierte. „Danke an unsere Polizei”, sagte Breitenwangs Bürgermeister, Hans Peter Wagner „die wieder für uns und einen sozialen Zweck gespielt hat.” Der Abend erbrachte, da der Eintritt frei war, 800 Euro an freiwilligen Spenden, wobei die Gemeinde den Betrag großzügig aufgerundet hat. Diese Summe geht je zur Hälfte an den Sozialfonds und die Vinzenzgemeinschaft Breitenwang.

Von Uwe Claus

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.