„Green Events“ in Telfs und Zirl ausgezeichnet

Nachhaltigkeit boomt: 24 Veranstaltungen wurden von LH-Stv. Ingrid Felipe, Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger und dem Obmann des Umwelt Vereins Michael Kneisl als „Green Event Tirol“ ausgezeichnet. Foto: Klimabündnis Tirol

Immer mehr nachhaltige Veranstaltungen gibt es in Tirol – das wird mit der Auszeichnung „Green Event Tirol“ belohnt

Ob Sportveranstaltung, Kongress oder Dorffest – Die Initiative „Green Events Tirol“ berät und zertifiziert nachhaltige Veranstaltungen. 2018 wurden bereits über 100 Events beraten.  Regionale Verpflegung, Mehrweggeschirr und so gut wie kein Abfall. Drei Merkmale von vielen, die ein „Green Event Tirol“ auszeichnen können. In die Liste der  ausgezeichneten Green Events haben es auch Veranstaltungen in Telfs und Zirl geschafft. 

Drei Merkmale von vielen, die ein „Green Event Tirol“ auszeichnen können, sind wie bereits eingangs erwähnt: Regionale Verpflegung, Mehrweggeschirr und so gut wie kein Abfall. Die Initiative von Klimabündnis und Umwelt Verein Tirol berät seit vier Jahren Vereine, Gemeinden oder Privatpersonen, die ihre Veranstaltung möglichst nachhaltig ausrichten wollen. „Das Interesse ist enorm“, weiß die Projektleiterin Stephanie Rauscher vom  Klimabündnis Tirol. „Immer mehr Veranstaltungen legen Wert auf ein regionales Angebot und die Vermeidung von Abfall.“ Aber nicht nur das zeichne ein GREEN EVENT aus. Wichtig sei es auch, auf soziale Kriterien wie Barrierefreiheit zu achten.

24 VERANSTALTUNGEN VOM LAND AUSGEZEICHNET. Bei der feierlichen Auszeichnungsveranstaltung Ende August wurden 24 „Green Events Tirol“ von LH-Stv. Ingrid Felipe geehrt. Insgesamt wurden alleine im Jahr 2018 schon über 100 Events beraten und 56 zertifiziert. 2014, im ersten Jahr der Initiative, waren es noch knapp über 20 Veranstaltungen. „Wir bieten ein Drei-Stufen-System an: Beim ersten Mal können sich Veranstalter auf einen reduzierten Kriterienkatalog beschränken und werden als ‚Going Green‘ ausgezeichnet. Beim nächsten Mal geht’s dann schon in Richtung ‚Green Event‘, und wer sich besonders hervorhebt, kann ein ‚Green Event Tirol-Star‘ werden“, so die Klimabündnis-Obfrau Ingrid Felipe.

EIN MEHR AN QUALITÄT. Ob Sportveranstaltung, Kongress oder Dorffest, in jedem Fall gilt: Mehr Nachhaltigkeit ist nicht nur gut für das Klima, sondern auch für die Menschen. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass nachhaltige Veranstalter viel Wert auf qualitativ hochwertige Produkte legen, zum Beispiel bei der Verpflegung“, so Stephanie Rauscher. Das komme wiederum dem Gast zugute. Auch das Mobilitätsverhalten der Besucher spielt eine wichtige Rolle. Wenn eine Anreise mit dem Fahrrad oder den Öffis nicht möglich ist, unterstützt die „Green Events Tirol“-Mitfahrbörse eine umweltfreundliche Anreise zur Veranstaltung. Das Engagement scheint sich zu lohnen: 95 Prozent der zertifizierten Veranstalter haben angegeben, wieder ein „Green Event Tirol“ organisieren zu wollen. Neben dem persönlichen Kontakt mit dem Klimabündnis Tirol, können sich Interessierte auf der Website www.greenevents-tirol.at nützliche Tipps und Kontakte holen.

AUSGEZEICHNETE IM BEZIRK INNSBRUCK-LAND: „Tiroler Schulwinterspiele“, „Za un Boulderfest“, „Repair Café“ in Zirl, Bundeskonferenz Katholische Jugend, „Kraftsea-Festival“, Burg-sommer Hall 2018, Sommerfest im Elisabethinum mit den „Stars of Tomorrow“, „Grünes Sommerfest“ in Telfs, Heilpflanzenseminar mit Ursel Bühring und „In Telfs laft´s“.