Großer Empfang für EM-Bronzegewinnerin

Beim offiziellen Empfang durch die Gemeinde und den Ring Sport Club Inzing (RSCI) versammelte sich die Ringerfamilie um die frischgebackene Medaillengewinnerin. Auch Mama Bernadette, Papa Karl und Schwester Carina (links im Bild) sowie Erfolgstrainer Benedikt Ernst (4.v.r.) freuten sich mit Martina Kuenz (Bildmitte) über den fantastischen Erfolg. Foto: Rives

Martina Kuenz errang bei den kürzlich in Russland ausgetragenen Europameisterschaften Edelmetall

Dass die Athleten des Inzinger Ring-Sport-Clubs (RSCI) eine Klasse für sich sind, ist mittlerweile weithin bekannt. Der ganz große Wurf gelang aber kürzlich der Zirlerin Martina Kuenz, die bei der Frauen-Europameisterschaft sensationell Edelmetall „erringen“ konnte. Mit einem Festakt ehrten am vergangenen Samstag Verein, Verband und Gemeinde die sympathische Bronzemedaillengewinnerin in ihrer (sportlichen) Heimatgemeinde.

Durch ein Spalier von Nachwuchsringern marschierte die frisch gebackene EM-Medaillen-Gewinnerin beim offiziellen Empfang im Inzinger Schwimmbad. Neben zahlreichen Funktionären aus den Verbänden machten der erfolgreichen Sportlerin natürlich auch die Bürgermeister der Gemeinden Zirl und Inzing ihre Aufwartung. „Hut ab vor deiner fantastischen Leistung. Du bist ein echtes Vorbild für die Inzinger Ringerjugend“, würdigte Inzings Dorfchef Sepp Walch den Erfolg der 23-jährigen Polizeisportlerin. Als besonderes Zeichen der Wertschätzung überreichte er ihr das goldene Sportehrenzeichen der Gemeinde. Auch Zirls Bürgermeister Thomas Öfner und Vizebürgermeisterin Iris Zangerl-Walser gratulierten der erfolgreichen Athletin zu ihrer herausragenden Leistung.

FAMILIE, FREUNDE, FANS, FUNKTIONÄRE. Zu den politischen Vertretern gesellten sich zudem die stolzen Eltern und Schwester Carina sowie etliche Vereinsmitglieder und Fans. Auf Funktionärsseite freute sich RSCI-Obmann Klaus Draxl über den nicht alltäglichen Erfolg, vergaß dabei aber auch nicht, die hervorragende Arbeit des Teams rund um Trainerkoordinator Benedikt Ernst und Arsen Feitl entsprechend zu würdigen. Seitens der Verbände gratulierten der viermalige Olympiateilnehmer und EM-Silbermedaillengewinner Franz Pitschmann (Obmann Tiroler Ringsportverband), Franz Marx (Vizepräsident Österreichischer Ringsportverband) und ASVÖ-Präsident Hubert Piegger. Letzterer überreichte Martina Kuenz einen Golddukaten und versprach bei der Gelegenheit gleich noch mehr: „Wenn du bei deiner nächsten Teilnahme eine Silber- oder Goldmedaille machst, komme ich wieder. Dann bringe ich aber zwei oder drei Dukaten mit“, so Piegger schmunzelnd.

Von Wolfgang Rives

ASVÖ-Tirol-Präsident Hubert Piegger ließ einen Golddukaten springen. Foto: Rives

 

RSCI-Obmann Klaus Draxl kann stolz auf seine Ringerdamen sein. Mit Martina Kuenz hat der Verein eine Topathletin hervorgebracht. Mit Theresa, Anna, Helene, Sophia und Eva (v.l.n.r.) sehen wir vielleicht schon die Siegerinnen von morgen. Foto: Rives
Auch der vierfache Olympiateilnehmer Franz Pitschmann gratulierte herzlichst. Foto: Rives
Vorbild für die Jugend. EM-Bronzemedaillengewinnerin Martina Kuenz (23). Foto: Rives

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.