Herausragendes Engagement

Das älteste und zur Zeit jüngste Mitglied des SV Reutte Volleyball – zusammen mit Reinald Rom und Obmann Christian Weratschnig. Foto: SVR Volleyball

SV Reutte Volleyball ehrte sein ältestes Mitglied

Kürzlich wurde dem ältesten und zugleich einem der wichtigsten Mitglieder des SV Reutte Volleyball das Ehrenzeichen verliehen. Ferdinand Kovasc, heute 85, hatte vor 51 Jahren die Idee und auch den Willen, in Reutte einen Volleyballverein zu gründen.

Zur Gründungsfeier, im Dezember 1966, konnte Ferdinand die bulgarische Nationalmannschaft, eines der besten Volleyballteams der damaligen Volleyballwelt nach Reutte locken, um ein Showturnier zu veranstalten. Zusätzlich wurde auch noch die damalige Mannschaft des Eisenbahnsportvereins Innsbruck „Sektion Volleyball” eingeladen.
Als erster Sportwart des Vereins übernahm er auch gleich die sportliche Leitung und legte so die Basis für eine herausragende Vereinsgeschichte.Bereits drei Jahre nach Gründung stieg das Reut-tener Team in die höchste Tiroler Liga auf und bereits im sechsten Jahr des Bestehens war die Bundesliga erreicht. Eine großartige Leistung. Seitdem ist Reutte nicht nur im Tiroler Volleyball Geschehen eine feste Größe, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt.
Aber nicht nur im Volleyball ist und war Ferdinand eine Größe, auch beim Laufen und Radfahren – übrigens 2015 noch ungarischer Meister der Senioren – konnte er großartige Erfolge einfahren. Viele Fußball- und Leichtathletikvereine im Außerfern und Allgäu nutzen sein umfangreiches Wissen, um sich konditionell zu verbessern.

Wille und Ausdauer. Im Namen des aktuellen Vorstands wurde Ferdinand nun für sein herausragendes Engagement würdig geehrt. Viele Menschen verdanken ihm die Freude am Volleyball und am Sport im Allgemeinen.  Zur Verleihung war auch Reinald Rom mitgekommen, einer der erfolgreichsten Reuttener Volleyballer und ehemaliger Schützling von Ferdinand. Von Ferdinand lernte man, dass es nicht nur gutes Training braucht, sondern auch der Spaß nicht zu kurz kommen darf. Der Wille, ein Ziel zu erreichen und Ausdauer beim Trainieren führen schnell zu guten Erfolgen. In diesem Sinne wird auch heute noch beim SV Reutte Volleyball trainiert. Bestens ausgebildete und erfahrene Trainer, in Kombination mit einer großartigen Halle, bieten beste Voraussetzungen, Volleyball im Außerfern auf höchstem Niveau mit Spaß und Freude zu erlernen und auszuüben. Vom Anfänger über Hobby bis hin zum ambitionierten Ligabetrieb bietet der SV Reutte für jeden etwas, der Volleyball erfahren möchte. Mit dem nun fast 20-jährigen Bestehen des Beachplatzes im Drei-TannenStadion ist auch Beachvolleyball ein wichtiger Bestandteil des Trainings und eine hervorragende Abwechslung zum Hallensport geworden. Vorbeischauen und mitspielen – ausdrücklich erwünscht!