Herbstmarkt in Reutte

Viel Handwerkliches gab es auf dem Untermarkt – vom Gestrickten bis zur filigranen Holzarbeit. RS-Fotos: Claus

DA WAR WAS LOS…

Sehr gut frequentiert war der dritte Reuttener Herbstmarkt, der auch viele Besucher aus dem Allgäu ins Außerfern lockte.

Am vergangenen Donnerstag, dem Tag der deutschen Einheit, verwandelte sich der Untermarkt wieder in ein großes Schaufenster der Kunsthandwerker und bäuerlichen Direktvermarkter. Die Marktgemeinde Reutte veranstaltete zum dritten Mal einen großen Markt für heimische Kulinarik, Kunsthandwerk und Design. Über 50 Standbetreiber aus dem Außerfern und anderen Landesteilen nutzten diesen frequenzstarken Tag und verwandelten den verkehrsberuhigten historischen Untermarkt in ein großes Schaufenster ihres Könnens. Die Produktpalette reichte von Käse, Fleisch und Wurstwaren über Kräuterprodukte bis zu Wein, Likören, Edelbränden und Honig. Kartoffeln und Obst kamen aus dem Tiroler Oberland. Mode, Taschen und Schmuck sowie Kunsthandwerk aus verschiedensten Materialien, wie Stein, Glas und Holz rundeten das Angebot ab. Der Herbstmarkt war ein Teil der Initiative „Bergherbst“.
Seit Mitte September – und noch bis in den Oktober hinein – steht die Region ganz im Zeichen von Brauchtum, Kulinarik und sportlicher Bewegung in der sich golden färbenden Bergwelt. Das nächste Highlight des „Bergherbst“ ist die Eröffnung des Sagenverlieses mit Ritter Rüdiger am 19. Oktober 2019 in der Burgenwelt Ehrenberg und dem nach ihm benannten Themenspielplatz. Die neue Familienattraktion wird um 13.30 Uhr feierlich eröffnet, um 14 Uhr folgt ein „Bluatschink“-Kinderkonzert. Anschließend sorgt die Bürgermusikkapelle Reutte für musikalische Unterhaltung.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.