Höfener wurde ausgezeichnet

Auszeichnungsfeier in der Landesberufsschule in Absam mit: v.l. Christian Turisser-Gala (Direktor Tiroler Fachberufsschule für Tourismus Absam), Wolfgang Winkler (Bezirksstellenleiter WK Reutte), Verena Steinlechner-Graziadei (AK-Präsident Stvin), Lehrling Martin Frischauf, Arbeitslandesrätin Beate Palfrader und Bert Willkomm (Direktor Hotel „Jungbrunn“). Foto:Land Tirol/Gerzabek

Martin Frischauf ist Lehrling des Monats Jänner

Der „Lehrling des Monats Jänner 2019“ heißt Martin Frischauf, kommt aus Höfen und absolviert eine Lehre zum Koch im zweiten Lehrjahr bei der Hotel „Jungbrunn“ GmbH & Co OG in Tannheim. Arbeitslandesrätin Beate Palfrader überreichte bei einem Besuch in der Tiroler Fachberufsschule für Tourismus in Absam persönlich die Auszeichnung an den Kochlehrling.

„Tirol braucht so engagierte Fachkräfte, um als attraktiver Bildungs- und Wirtschaftsstandort auch in Zukunft an vorderster Stelle zu stehen“, erklärte LRin Palfrader beim Schulbesuch zur Ehrung des Lehrlings des Monats. „Mit dieser Auszeichnung holt das Land Tirol bewusst die besten Lehrlinge vor den Vorhang, um ihnen unsere Wertschätzung zu zeigen und die Bedeutung ihrer Leistungen für Tirol und die Gesellschaft hervorzuheben.“

Lehrlingspate.

Martin hat die erste Fachklasse mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Von seinem Betrieb wurde er besonders für seine Verlässslichkeit, Kollegialität, Pünktlichkeit und seinen Fleiß gelobt. Er absolvierte verschiedenste berufliche Weiterbildungen, darunter „Grundlagen der Kommunikation“, „Wertschätzung für Lehrlinge“ sowie „Projektmanagement I, II und III“. Deshalb wurde Martin von seinem Betrieb bereits die Rolle eines „Paten“ für neu eingestellte Lehrlinge zur Betreuung übertragen.

Wie wird man „Lehrling des Monats“?

„Das Land Tirol braucht gute Fachkräfte. Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen“, betont LRin Beate Palfrader und erklärt: „Die Auszeichnung ‚Lehrling des Monats‘ wird für besondere Leistungen am Arbeitsplatz und in der Berufsschule sowie besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben.“ Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus VertreterInnen des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Arbeiterkammer Tirol und der Berufsschulen. Der „Lehrling des Jahres“ wird im Folgejahr im Rahmen einer Galanacht aus dem Kreis der zwölf Lehrlinge des Monats gewählt.

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.