Hos Geldiniz!

Auch ein Glaskünstler hatte beim Jahrmarkt seinen Stand aufgebaut. Ihm konnte man über die Schulter schauen, wenn er filigrane Kunstwerke aus dem zerbrechlichen Material zauberte. RS-Fotos: Schretter

Herzlich Willkommen!

Ein Zauberer, der sein Handwerk ebenso gut verstand, ließ die Herzen der Kinder höhersschlagen.

So hieß es ereits zum 8. Mal am Samstag, dem 15. und Sonntag, dem 16. Juni in Reutte. ATIB, die Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine, hatte zum traditionellen Jahrmarkt – zum Kermes – eingeladen. 

Die Herren am Grill sorgten dafür, dass auch wirklich niemand mit knurrendem Magen nach Hause gehen musste.

Schon Tage zuvor war nicht zu übersehen, dass in der Allgäuerstraße geschäftiges Treiben herrschte und alle Vorbereitungen für das große Fest getroffen wurden. Am Samstag war es so weit. Orientalische Musik verbreitete Urlaubsfeeling, der Duft nach Gegrilltem, türkischem Kaffee und Spezialitäten der türkischen Küche lockte viele Besucher an, die neben kulinarischen Genüssen auch an den Marktständen stöbern konnten und viel traditionelles Brauchtum bestaunten. Alle Türen standen offen, die Stimmung war heiter und auch das Wetter spielte perfekt mit.
Kermes ist ein Fest für alle – beim Feiern gibt es keine Grenzen – güle güle! Bis zum nächsten Jahr!