„Immer weiter, immer weiter…“

Viele waren ins Silzer „Pirchet“ gekommen, um sich von Christoph Westerthaler zu verabschieden. Die Familie und eine große Fangemeinde trauern um den einstigen Torjäger. RS-Fotos: Wolfgang Suitner

Emotionaler Abschied von Ex-Fußballprofi Christoph „Gischi“ Westerthaler

Christoph „Gischi“ Westerthaler wurde am vergangenen Samstag am Silzer Sportplatz nach seinem plötzlichen Ableben von dieser Welt verabschiedet. Viele ehemalige Mannschaftskollegen, Wegbegleiter, Funktionäre und Freunde waren gekommen, um einem der erfolgreichsten und sympathischsten Tiroler Fußballprofis gemeinsam mit seiner Familie die letzte Ehre zu erweisen.

Von Wolfgang Suitner

Völlig überraschend verstarb Christoph Westerthaler mit nur 53 Jahren in der Vorwoche in Horn, wo er zuletzt als Co-Trainer tätig war und große Wertschätzung erfuhr. „Sein Fußballplatz“, der wunderschön, mitten im Silzer Pirchet liegt und auf dem er seine beispielhafte Karriere startete, bot den passenden Rahmen für eine bewegende Feier, bei der man sich gemeinsam an einen herausragenden Sportler und wunderbaren Menschen erinnerte.

Erinnerung.

Michael Streiter, langjähriger Teamkollege, Freund und Zimmergenosse, berichtete in sehr persönlicher Art und Weise von lustigen Anekdoten aus dem gemeinsamen Fußballleben, die beispielhaft für „Gischis“ lockere und liebenswerte Art waren, Wacker-Manager Alfred Hörtnagl hob Christoph Westerthalers Qualitäten auf und abseits des Platzes hervor. Eine große Delegation war eigens aus Horn angereist, wo „Gischi“ viele Jahre erfolgreich in vielen Funktionen tätig war. „Er hatte die Fähigkeit und Gabe, Menschen zueinander zu bringen. Nicht nur unser Verein, sondern die ganze Stadt trägt Trauer, denn einer von uns ist gegangen“, so Horn-Präsident Rudolf Laudon. Seine große Heimatverbundenheit zu seinem Stammverein brachte SV Silz-Obmann Max Heinz zum Ausdruck, der „Gischis“ Lebensweg skizzierte, mit zwei wunderschönen Liedern würdigte Semino Rossi das Andenken an seinen Freund und die vielen schönen, gemeinsamen Stunden und auch tiefgründigen Gespräche.„Fußball-Tirol“ hat seinen erfolgreichsten Bundesliga-Torschützen verloren, Christoph Westerthaler bleibt nicht nur als Vorzeigesportler, sondern auch als lebenslustiger Familienmensch, Freund und Frohnatur in Erinnerung, der die Menschen berührte und seinem Lebensmotto stets treu geblieben ist: „Immer weiter, immer weiter…“

Über Oberländer Rundschau

Die Oberländer Rundschau ist die regionale Wochenzeitung für die Bezirke Imst, Landeck, Reutte und Telfs im Tiroler Oberland.