Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 25. Jänner 2021 | Gebi G. Schnöll

Motorradmuseum soll neu aufgebaut werden

Motorradmuseum soll neu aufgebaut werden
Erst bei Tageslicht wurde das Ausmaß des Großfeuers sichtbar. Foto: zeitungsfoto.at
Ihr/Dein Draht zur Redaktion
REDAKTION
Imst Gebi G. Schnöll
TAGS
Ausgabe Imst Motorcycle Museum Hochgurgl Alban Scheiber Attila Scheiber
Artikel teilen
Artikel teilen >

Millionenschaden nach Großbrand in Hochgurgl

Das „Motorcycle Museum“ in Hochgurgl wurde am Montag vergangener Woche von einem Feuer komplett zerstört. Brand-ermittler haben als Brandursache einen technischen Defekt festgestellt. Die Schadenssumme dürfte mehrere Millionen Euro betragen. Alban Scheiber, der das Motorradmuseum 2016 gemeinsam mit seinem Bruder Attila eröffnet hat, kündigt gegenüber der RUNDSCHAU an, dass eine Neueröffnung angestrebt wird.
Von Gebi G. Schnöll

Das Großfeuer ist vorletzten Montag gegen 4.40 Uhr ausgebrochen. Im Gebäude auf 2200 Metern Seehöhe befanden sich zu diesem Zeitpunkt zwei Personen, die von den Brandmeldern aus dem Schlaf gerissen wurden und unverletzt ins Freie flüchten konnten. Einer der beiden, der Hausmeister, versuchte vergeblich mit einem Feuerlöscher die Flammen zu ersticken. Auch die Einsatzkräfte von sechs Feuerwehren konnten den Vollbrand nur schwer unter Kontrolle bringen, die Konzentration galt hauptsächlich auch dem Restaurant und der Seilbahnstation im Nebengebäude. Das Restaurant blieb unversehrt, die Seilbahnstation wurde durch Rauch und Löschwasser leicht beschädigt. 

DANKESCHÖN. 280 nostalgische Motorräder und zehn Autos sind vom Flammeninferno für immer vernichtet worden. „Den materiellen Schaden kann ich noch nicht beziffern, aber noch weit höher ist der ideelle Wert. Unter den Exponaten befanden sich Raritäten, die in  ganz Europa, Kanada und den USA zusammengetragen und im Motorradmuseum ausgestellt wurden“, berichtet Alban Scheiber. Die Brandermittler haben die Untersuchungen inzwischen abgeschlossen. In einer Presseaussendung heißt es, dass von einem technischen Defekt im Bereich eines Präsentationsmonitors im Bereich der Ausstellungsfläche des Museums als Brandursache ausgegangen wird. Alban und Attila Scheiber bedanken sich bei den Einsatzkräften der Feuerwehren, beim Roten Kreuz und bei der Polizei nochmals recht herzlich: „Was die Obergurgler Wehr und unsere Mitarbeiter in den vergangenen Tagen leisteten, war unglaublich. Danke!“
Motorradmuseum soll neu aufgebaut werden
280 wertvolle nostalgische Motorräder und zehn Autos wurden mitsamt dem Gebäude vernichtet. Foto: zeitungsfoto.at
Motorradmuseum soll neu aufgebaut werden
Der Brandort aus der Vogelperspektive: Alban und Attila Scheiber wollen das Motorradmuseum möglichst schnell neu eröffnen. Foto: zeitungsfoto.at
Motorradmuseum soll neu aufgebaut werden
Nur wenige Motorräder und Autos blieben von den Flammen verschont. Der Schaden ist enorm. Foto: zeitungsfoto.at
Ihr/Dein Draht zur Redaktion

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Über 91.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
„Gustl“ Ausgabe Imst Wirtschaftsbund Reutte Zwölferspitze Stefan Weirather Zirl Sautens Bürgermeister Günter Salchner Wohnanlage Telfs Wolfgang Klien Ausgabe Reutte Österreichisches Bundesheer Zams landwirtschaftliches Auslandspraktikum nordische Ski-WM Wirtschaftskammer Reutte Mahnwache Bürgermeister Alois Oberer ÖBB-Kundenservice Marktgemeinde Reutte Wolfgang Haas Landeck ÖBB Ötzerau
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.