Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Chronik | 14. September 2022 | Ewald Krismer

Spiel und Spaß mit den Knappen

Ein Bild mit Symbolcharakter: Anton Mattle, derzeitiger ÖVP-Familienlandesrat und Kandidat für den künftigen Landeshauptmann mit seinen Enkeln Max und Lea sowie mit Tarrenz‘ Bürgermeister Stefan Rueland und ÖVP-Clubobmann und Landtagsabgeordneten Jakob Wolf (r.). RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
RS-Foto: Ewald Krismer
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Ewald Krismer
Artikel teilen
Artikel teilen >

Tiroler Familienfest in der Tarrenzer Knappenwelt

Auch das jährlich stattfindende Familienfest des Landes Tirol musste zwangsweise pausieren. Nun aber konnte es wieder uneingeschränkt über die Bühne gehen. Schauplatz heuer war am letzten Sonntag die Knappenwelt in Tarrenz. Wie angekündigt kam ÖVP-Landeshauptmannkandidat Anton Mattle, der von Tarrenz‘ Bürgermeister Stefan Rueland in Empfang genommen wurde, ebenso ÖVP-Clubobmann und Landtagsabgeordneter Jakob Wolf. Ein umfangreiches Programm sorgte dafür, dass sich alle Familien bei Spiel, Spaß und kulinarischen Genüssen erfreuen konnten.
Von Ewald Krismer

Anton Mattle ist bekanntlich auch Landesrat für Familienfragen. Als solcher – vielleicht aber auch als Wahlkämpfer – machte er der Tarrenzer Knappenwelt vergangenen Sonntag seine Aufwartung. So kam das Knappendorf am Fuße des Tschirgant zu einer wohlverdienten Würdigung durch das Land Tirol; aber auch durch den Umstand, dass es für die Durchführung des heurigen Familienfestes betraut wurde. Es wurde schlussendlich ein tolles Fest, auch wenn es Petrus nicht gerade gut mit den Tarrenzern gemeint hat und es zeitweise regnen ließ. Trotzdem kam eine zufriedenstellende Zahl an Besuchern. Diese konnten nicht nur das bestehende Angebot der Knappenwelt, sondern auch zusätzliche Spaß- und Spielmöglichkeiten in Anspruch nehmen.
ALLES, WAS ES ZU ERLEBEN GAB. Ritterkämpfe, Schatzsuche und Goldwaschen standen ebenso im Angebot wie die Erkundung des Bergbau-Freilichtmuseums sowie der Besuch im archäologischen Museum der Heilerin. In der originalgetreuen Schauschmiede wurde den Kindern ermöglicht, dem Schmied beim Nägel schmieden zu helfen. Zudem bestand für die Kinder die Möglichkeit bei der heimischen Feuerwehr Geräte und Techniken selbst zu testen.Mit „Maxls Bergbuch“ (Maxl ist das Maskottchen der Knappenwelt) konnten die kleinen Entdecker eigenständig auf eine Rätselreise gehen, bei der ein Lösungswort zu erraten war für das es am Ende eine tolle Überraschung gab.

DAS INFOECK-MOBIL. Vor Ort war auch das InfoEck-Mobil des Landes Tirol. Die rollende InfoEck-Stelle informierte – in Kooperation mit dem EuregioFamilyPass – Besucher zu den Themen Kinderbetreuung und Jugendschutz sowie zu einigem an Wissenswertem über Familienförderungen. Neben Infomaterialien und persönlichen Gesprächen hatte das InfoEck-Mobil zusätzlich zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten sowie Spiele für verschiedene Altersgruppen mit im Gepäck. Außerdem bestand beim Familienfest die Gelegenheit, sich den Tiroler Familienpass bzw. EuregioFamilyPass direkt ausstellen oder aktualisieren zu lassen. Das jährlich stattfindende Familienfest ist eine Veranstaltungsreihe des Landes Tirol - heuer in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Bergwerksverein Tarrenz, dem Ritterverein „Füchse zu Starkenberg“, der Brauerei Schloss Starkenberg und Busreisen Auderer.
Spiel und Spaß mit den Knappen
Wenn schon Vertreter des Landes Tirol an einer Führung teilnehmen, dann ist ein wahrer Historiker gefragt: Toni Mattle, Stefan Rueland mit ihren Gemahlinnen und Jakob Wolf (v.r.) lauschten gespannt den interessanten Ausführungen von Tobias Pamer, Historiker am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck (l.). RS-Foto: Krismer
Spiel und Spaß mit den Knappen
Am vergangenen Sonntag waren noch „Softkämpfer“ am Werk. Nächstes Wochenende geht es in der Arena der Knappenwelt mit Vollkontakt richtig zur Sache. RS-Foto: Krismer
Feedback geben
Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
bedingte Haftstrafe Pfunds Chronik Peter Linser Ausbildung Wasserkraft künstlerischer Leiter Gregor Bloéb freiwilligenarbeit Werner Friedle Landtagswahl Telfs unbedingteGeldstrafe Jubiläum Zweigverein Tennis Tag der offenen Tür ladinische Ensemble „Ganes“ Fußball vor 80 Jahren Tiroler Volksschauspiele Gebietsliga West Zams Zusammenarbeit Österr. Vizemeister So war es früher Landeck
Nach oben