Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Galerie | 8. März 2022 | Ewald Krismer

Da war was los – Auskehren in Imst

Im Siedezuber waren keine gesottenen Erdäpfel, stattdessen hochprozentiges Elexier. Ob dieses die Besucher zum Saufen bekamen oder ob es die Schölfelermusikanten selber gesoffen haben, war nicht auszumachen. RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
Der Larcher Niki Inschenär stellte beim Nägelnageln sein Können unter Beweis. Zur Aufnahme zum Hochbau-Referenten der Stadtgemeinde dürfte dies eines der Aufnahmekriterien gewesen sein. RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
So prall gefüllt war der Sparkassenplatz schon lange nicht mehr. Fasnachtliches Treiben gab es zuletzt am Fåsnåchtserchtig vor zwei Jahren, noch bevor das „Decorona-Virus“ über die Welt hereinbrach. RS-Foto: Krismer
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Ewald Krismer
TAGS
Ausgabe Imst Auskehren Imst
Artikel teilen
Artikel teilen >
Es war inoffiziell offiziell oder offiziell inoffiziell, gerade so wie man möchte; und es wurde auch nicht wie sonst immer riesengroß angekündigt. Trotzdem kamen eine Menge Leute zum Auskehren in die Imster Innenstadt.
Von Ewald Krismer

Der Sparkassenplatz bis zum Lain war gerammelt voll von Fasnachtsfanatikern. Mit dem üblichen Imster Auskehren nicht vergleichbar, aber einen Hauch davon vermittelten ein paar Gruppen mit fasnachtlichen Lustbarkeiten. Die vielen Besucher schienen glücklich darüber zu sein, dass sich endlich wieder etwas rührt im Imschter Stadtl und Corona ein Schnippchen geschlagen werden konnte. Der Schnaps floss reichlich und für den musikalischen Part sorgte wie immer gemütserweichend die „Fåsnåchterchtig-Schölfelermusig“.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ausbildung freiwilligenarbeit Tiroler Volksschauspiele unbedingteGeldstrafe Telfs Jubiläum Tag der offenen Tür Zweigverein Tennis Zusammenarbeit Landtagswahl So war es früher Gebietsliga West Wasserkraft Werner Friedle künstlerischer Leiter Gregor Bloéb Landeck bedingte Haftstrafe Pfunds Österr. Vizemeister Fußball vor 80 Jahren Chronik ladinische Ensemble „Ganes“ Zams Peter Linser
Nach oben