Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Galerie | 2. Juli 2019 | Bogdan Dujic

Mieming macht Schule

Volles Programm: Als perfekte „Show-Copany“ in Sachen Performance, Tanz, Musik und Gesang zeigten sich die Schüler der Volksschule Barwies. RS-Foto: Bundschuh
Pflichtschulinspektor Mag. Thomas Eiterer zeigte sich bei der offiziellen Eröffnung der Volksschule Barwies in bester Stimmung. Da war schon von einem Schulparadies die Rede. RS-Foto: Bundschuh
Geistlich und weltlich: Bürgermeister Franz Dengg und Pfarrer Paulinus Okachi zeigten sich gleichermaßen von der Architektur der neuen Schule, die nach pädagogischen Konzepten ausgerichtet wurde, beeindruckt. RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
RS-Foto: Bundschuh
vorher
nachher
FEEDBACK
REDAKTION
Imst Bogdan Dujic
TAGS
Ausgabe Imst Barwies Johannes Tratter Thomas Eiterer Volksschule
Artikel teilen
Artikel teilen >

Neue Volksschule im Ortsteil Barwies feierlich eröffnet


Wenn Pflichtschulinspektor Mag. Thomas Eiterer bei der offiziellen Segnung und Eröffnung der Volksschule in Barwies von einem „Schulparadies Mieming“ spricht, ist das nicht übertrieben. Ist schon die Neue Mittelschule der Gemeinde ein Vorzeigemodell, spielt die Volksschule Barwies architektonisch nunmehr alle Stückln, die sich zukunftsorientierte Schulpädagogen wünschen. Lernen in einem nach Nachhaltigkeitskriterien großzügig errichteten Gebäude nach den Prinzipien offenes Lernen in transparenten Räumlichkeiten.


Friederike Bundschuh


Wirklich ziemlich großes Kino gab es am vergangenen Samstag in Barwies. Vor der zahlreich erschienenen Prominenz und einer beeindruckenden Fankulisse zeigten sich die Schüler als bemerkenswert gut einstudierte „Show-Copany“ in Sachen Performance, Tanz, Musik und Gesang. Seit einem Schuljahr schon gut eingeführt wurde die Volksschule Mieming nun auch offiziell eröffnet. Das Gebäude ist nach Nachhaltigkeitskriterien wie umweltgerechter Isolierung, Luftwasserwärmepumpe, Voltaiktechnik und Komfortbelüftung samt Pollenfiltern angelegt.



Von der Wiege bis ins Grab

Landesrat Johannes Tratter betonte in seinen Grußworten die Bedeutung der Gemeinde als Heimat, für viele Menschen von der Wiege bis ins Grab. Man habe daher auch seitens des Landes Geld in die Hand genommen, denn Schule und Kinderbetreuungsstrukturen seien Merkmale einer lebendigen Gemeinde. Insgesamt mussten von Gemeinde, Land und Bund gut vier Millionen Euro, einschließlich Turnsaal, gestemmt werden. Aber wenn es um Ausbildungsstätten für unsere Jugend geht ist Geiz absolut nicht geil, denkt auch die
RUNDSCHAU.

Die Oberländer Rundschau

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Ausserfern!
Künftig erhalten über 90.000 Haushalte wöchentlich die aktuellsten News!
Die Oberländer Rundschau wurde 1978 gegründet.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

jetzt NEU: Jobs im Tiroler Oberland und Ausserfern Helle Köpfe aufgepasst!
Nach oben
Wir verwenden Cookies, Tracking- und (Re-) Targeting-Technologien. Damit wollen wir unsere Webseite nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu – ausgenommen sind Cookies für Google-Marketing-Produkte.
Einverstanden
Weiter ohne Google-Marketing-Produkte.
Weitere Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.