Rundschau - Oberländer Wochenzeitung
Imst | Galerie | 5. Oktober 2021 | Ewald Krismer

Nachtschicht in acht Museen des Gurgltals

Aus dem schönen Zug: Nassereither Kehrer, Roller und Scheller RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
RS-Foto: Krismer
vorher
nachher
Feedback geben
REDAKTION
Imst  Ewald Krismer
TAGS
Ausgabe Imst Lange Nacht der Museen
Artikel teilen
Artikel teilen >

Zu den bisher fünf Ausstellungshäusern kamen heuer drei weitere zur „Langen Nacht der Museen“ hinzu

Seit dem Jahr 2000 gibt es die vom ORF organisierte „Lange Nachte der Museen“. Jeweils von 18 Uhr bis 1 Uhr haben Museen im ganzen Land für die Besucher geöffnet. Im Gurgltal waren es bisher das Museum im Ballhaus, das Museum der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt und das Haus der Fasnacht in Imst sowie der Starkenberger Biermythos und die Knappenwelt in Tarrenz. Heuer neu hinzugekommen ist das Stadtfeuerwehrmuseum und die Tschett Feuergalerie in Imst und das Fasnachtshaus in Nassereith.
MUSEUM IM BALLHAUS IMST. Hauptthema war eine abwechslungsreiche Zeitreise durch die Geschichte der Stadt mit dem Euregio-Jahresmotto „Transit, Transport, Mobilität“ und die Sonderausstellung „Übers Joch“, die über das Hahntennjoch als uralte Passverbindung von Imst ins Lechtal berichtet.

IMSTER FASNACHTSHAUS. Ohne das handwerkliche Geschick der Frauen im Hintergrund wäre ein Schemenlaufen undenkbar. Anschaulich gezeigt wurde das „Aufputzen“ eines Rollerscheins, das Anfertigen einer „Fatzelkappe“ für einen Wifligsackner und des dazugehörenden Sackes.

LANDWIRTSCHAFTLICHE LANDESLEHRANSTALT IMST. Das dortige Museum zeigte den Besuchern historische Arbeitsweisen und mit welch aufwendigen Mitteln Felder und Flure einst bewirtschaftet werden mussten; welche Wertigkeit solche Gerätschaften besaßen.

STADTFEUERWEHRMUSEUM IMST. Zahlreiche liebevoll und fachkundig restaurierte Geräte und Ausrüstungsgegenstände von der Gründung bis zur jüngeren Vergangenheit beherbergt das sehenswerte kleine, aber feine Museum am Dachboden im Gerätehaus der Stadtfeuerwehr.

TSCHETT FEUERGALERIE. Als besonders sehenswert erwiesen sich einige Original-Blumenbilder der „Geierwally“ Anna Stainer-Knittel aus dem Nachlass des Imster Sprachforschers Josef Schatz, der mit der Elbigenalper Künstlerin freundschaftlich verbunden war.

BIERMYTHOS STARKENBERG. In der Brauerei Schloss Starkenberg wird seit 1810 Bier von höchster Güte gebraut. Bei Führungen wurde den Besuchern Wissenswertes vermittelt, wie mit modernen Mitteln Biere nach alten überlieferten Rezepten, aber auch neue innovative Biere gebraut werden. 

KNAPPENWELT TARRENZ. Schwarze Gestalten, schwarze Magie und schwarze Suche waren die bestimmenden Themen im Bergwerksdorf. Wieder beeindruckend waren die Führungen über den Bergbau und auch über die Heilerin, deren sterbliche Überreste und Heilutensilien zu bestaunen sind.

FASNACHTSHAUS NASSEREITH. Endlich bei der „Langen Nacht der Museen“ mit dabei. Großartig mit verkleideten Schaufensterpuppen in Szene gesetzt wurden sämtliche Figuren des Nassereither Schellerlaufens. Imposant auch die umfangreiche Maskensammlung und die holzgeschnitzte „Kårnerbruat“.
Feedback geben

Weitere Artikel zu diesem Thema

Die OBERLÄNDER RUNDSCHAU

Die führende Wochenzeitung im Oberland und Außerfern!
Über 92.000 Haushalte erhalten wöchentlich die aktuellsten News!
Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahr 1978.
 jobs.rundschau.at

jobs.rundschau.at

DIE Jobplattform im Tiroler Oberland und Außerfern Helle Köpfe aufgepasst!
Tag cloud
Ötztal ÖFB-Cups So war es früher Reutte Pitztal Josef Geisler Ausstellung ÖVP Bezirk Imst Kapellengeschichte Peter Linser Sautens Lechtal Tourismus Internationaler Feuerwerbewerb Landeck Chronik Vils St. Leonhard im Pitztal Seefeld Tiroler Volksschauspiele Telfs Ausgabe Imst Ökologisierung Vernissage Ischgl
Nach oben